POL-KI: 140924.1 Kiel: Polizei nimmt KFZ-Aufbrecher fest

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Dienstagabend konnten Kieler Polizisten in zwei Fällen Personen festnehmen, die zuvor abgestellte Wagen aufgebrochen hatten. Die insgesamt drei Tatverdächtigen mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jeweils entlassen werden.

Gegen 22 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass sich eine Person an einem geparkten Wagen im Hohwachter Weg zu schaffen macht. Beamten des 4. Reviers gelang es wenig später einen 39-Jährigen festzunehmen, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Der Mann trug kein Stehlgut bei sich, offenbar flüchtete er, als er von dem Zeugen bemerkt wurde.

In der Lüdemannstraße bemerkte der Eigentümer eines Wohnmobils gegen 23:30 Uhr, dass zwei Personen in dieses eingedrungen waren und informierte die Polizei. Auch hier konnten Polizisten des 3. Reviers wenig später zwei Tatverdächtige in der Nähe antreffen und vorläufig festnehmen. Gestohlen hatten sie nichts, allerdings eine Scheibe des Wohnmobils beschädigt. Die beiden 25 und 30 Jahre alten Männer sind polizeilich bereits wegen ähnlicher Delikte auffällig geworden.

In beiden Fällen wurden Anzeigen wegen Diebstahls in einem besonders schweren Fall geschrieben.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.