POL-KI: 140811.1 Kiel: Eine Person nach Wohnungsbrand leicht verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Freitagmittag ist im Kieler Stadtteil Gaarden eine männliche Person bei einem Wohnungsbrand leicht verletzt worden, zwei Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar.

Gegen 12.40 Uhr kam es in der Norddeutschen Straße zunächst zu einem Brand auf einem Balkon im zweiten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses. Dieser griff nach kurzer Zeit auf ein angrenzendes Zimmer über. Bei dem Versuch das Feuer selber zu löschen, verletzte sich der Wohnungsinhaber leicht an den Händen und im Gesicht und musste in das Städtische Krankenhaus transportiert werden.

Die alarmierte Feuerwehr konnte dann den Brand schnell unter Kontrolle bringen, durch das Löschwasser wurde auch die Wohnung im 1. Stock in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat den Brandort beschlagnahmt und die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Schadens können noch keine Angaben gegeben werden.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.