POL-KI: 140707.3 Laboe: Betrunken und zu schnell – Fahrer musste Führerschein abgeben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Laboe, Kreis Plön (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag fuhr ein PKW – Fahrer innerorts mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit (erlaubt Tempo 30) an der Wache der Polizeistation Laboe vorbei.

Genau in diesem Moment wollten die Beamten der Schönberger Nachtstreife die Station aufsuchen, stattdessen setzten sie sich wieder in ihren Streifenwagen und nahmen die Verfolgung des PKW auf. In der Straße Dellenberg konnten die Polizisten dann den 44 Jahre alten Urlauber aus Nordrhein-Westfalen um 01.25 Uhr stoppen und auf sein Fehlverhalten hinweisen. Doch dabei blieb es nicht, denn während der Kontrolle stellten die Polizisten bei dem zügigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,36 Promille. So musste der Urlauber nicht nur seinen PKW stehen lassen, sondern auch gleich seinen Führerschein an die Beamten übergeben. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.