POL-KI: 140707.1 Kiel: Festnahme nach PKW – Aufbrüchen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Beamte des 4. Polizeireviers Kiel dank einer guten Zeugenaussage einen Mann festgenommen, der zuvor mindestens vier parkende PKW aufgebrochen hatte. Der Täter sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Gegen 02.30 Uhr am frühen Samstagmorgen meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und teilte eine verdächtige Person an den parkenden PKW am Gaardener Ring mit. Sofort wurden durch die Leitstelle mehrere Streifenwagen an den genannten Ort entsandt. Im Gaardener Ring stellten die Beamten vier aufgebrochene PKW fest, noch in Tatortnähe konnte ein 23 Jahre alter Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Bei der Festnahme hatte der Mann noch ein Navigationsgerät aus einem der zuvor aufgebrochenen PKW dabei.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Bereitschaftsstaatsanwältin ist der Tatverdächtige am Samstag einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt worden. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und der Festgenommene wurde im Anschluss in die JVA Neumünster gebracht.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.