POL-KI: 140613.2 Neu Duvenstedt / Rendsburg: 28-Jähriger nach Tötungsdelikt in U-Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Neu Duvenstedt / Rendsburg (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Montagnachmittag wurde auf einem Feldweg nahe der Raststätte Hüttener Berge an der BAB 7 die Leiche einer 23 Jahre Frau aus Rendsburg gefunden. Eine am Dienstag in der Kieler Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab Anzeichen äußerer Gewalteinwirkung, so dass von einem Tötungsdelikt ausgegangen wurde. Im Rahmen der Ermittlungen gestand ein 28-Jähriger, sie getötet zu haben.

Die gemeinsam geführten Ermittlungen der Kieler Mordkommission, der Rendsburger Kriminalpolizei sowie der Staatsanwaltschaft Kiel führten zu dem 28 Jahre alten Lebensgefährten der Frau. Bei seiner Vernehmung gestand der Mann am Donnerstabend, seine Freundin in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai nach einem Streit getötet und anschließend von der gemeinsamen Rendsburger Wohnung zu dem Feldweg gebracht zu haben. Er wurde festgenommen. Heute Nachmittag hat das Amtsgericht Rendsburg entsprechend dem Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der Beschuldigte wurde in die JVA Neumünster verbracht.

Weitere Erklärungen werden nicht abgegeben.

Birgit Heß, Staatsanwaltschaft Kiel / Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.