POL-KI: 140515.5 Kiel: Frau nach schwerem Verkehrsunfall in Lebensgefahr (Nachmeldung zu 140514.6)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Polizeibeamte des 1. Reviers haben gemeinsam mit einem von der Staatsanwaltschaft Kiel beauftragten Sachverständigen den gestrigen schweren Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Frau im Steenbeker Weg anhand von Zeugenaussagen und der Spurenlage vor Ort rekonstruiert.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der 59 Jahre alte Fahrer eines Audi aus bislang ungeklärter Ursache in Höhe der Hausnummer 151 in Fahrtrichtung Projensdorfer Straße in den Gegenverkehr geraten und mit der 70-jährigen Fahrerin eines Smart kollidiert. Der Smart wurde durch den Zusammenstoß gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Golf geschleudert, der VW geriet durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn so dass eine nachfolgende 44 Jahre alte Opel-Fahrerin nicht mehr ausweichen konnte und mit dem Golf zusammen stieß.

Die 70 Jahre alte Fahrerin des Smart zog sich lebensgefährliche Verletzungen an Beinen und Oberkörper zu, der Fahrer des Audi wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Opel-Fahrerin blieb unverletzt. An allen vier Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug des 59 Jahre alten Audi-Fahrers wurde zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Bereich ab 13:25 Uhr für zwei Stunden gesperrt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und noch nicht von der Polizei befragt wurden, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 1503 mit den Unfallermittlern des Polizeibezirksreviers in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.