POL-KI: 140422.1 Kiel: Fahndungserfolg für die Polizei (Folgemeldung zu 140417.3)

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Nachdem die Kriminalpolizei am Donnerstag mit einem Bild einer Überwachungskamera öffentlich nach einem mutmaßlichen Handtaschenräuber gefahndet hatte, konnte aufgrund zahlreicher Hinweise am Freitag ein 30-Jähriger festgenommen werden. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Beamten des Kommissariats 13 werteten ab Donnerstag die Hinweise aus und kamen so auf die Spur des Tatverdächtigen. Freitagmorgen wurde er in seiner Wohnung festgenommen und diverses Beweismaterial sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde er einem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Kiel vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Die Ermittler sehen den 30-Jährigen als dringend Tatverdächtig an, am 01. April zwei Handtaschenraubtaten begangen zu haben und prüfen, ob er darüber hinaus auch für die Vielzahl gleichartiger Taten in den Bereichen Hassee und Südfriedhof verantwortlich sein könnte.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.