POL-KI: 140304.1 B502 , Lutterbek: Drei Schwerletzte nach Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Lutterbek, Kreis Plön (ots) – Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 502 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem beide Fahrzeugführer und eine Mitinsassin schwere Verletzungen erlitten.

Nach bisherigem Stand der polizeilichen Ermittlungen befuhr gegen 14.50 Uhr ein 86 Jahre alter Fahrzeugführer mit seinem PKW der Marke VW Golf die Kreisstraße 51 von Brodersdorf kommend in Richtung Bundesstraße. An der Kreuzung bog er ohne zu bremsen auf die Bundesstraße ein und übersah hier den in Richtung Kiel fahrenden Kleinlaster. Beide Fahrzeuge kollidierten und durch die Wucht des Aufpralls kam der PKW des älteren Herren auf der Seite zum Liegen, der Klein – LKW seitlich der Fahrbahn in der Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall zogen sich beide Fahrzeugführer und die 80 Jahre alte Ehefrau des Golf – Fahrers schwere Verletzungen zu und mussten durch die eingesetzten Rettungskräfte in die Universitätsklinik Kiel und in das Preetzer Krankenhaus transportiert werden. Für die Bergungsarbeiten waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Laboe, Lutterbek und Probsteierhagen mit eingesetzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und anschließenden Bergungsarbeiten kam es an der Unfallstelle zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Der PKW des Unfallverursachers ist zur weiteren Unfallrekonstruktion sichergestellt worden.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.