POL-KI: 140221.2 Kiel: Versuchter Raub auf Busfahrerin

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Donnerstagabend ist es in Mettenhof zu einem versuchten Raub auf eine Busfahrerin gekommen. Nachdem die beiden Täter kein Bargeld erhielten, flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Der Bus der Linie 31 stand gegen 21 Uhr an der Endhaltestelle an der Narvikstraße und wollte gerade losfahren, als die Fahrerin von zwei männlichen Personen bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen wurde. Als die Fahrerin dies verweigerte, wurde ihr Reizgas ins Gesicht gesprüht und die beiden Täter flüchteten. Es soll sich bei den beiden um etwa 170 bis 175 cm große, schlanke, südländische Typen im Alter zwischen 18 und 20 Jahren handeln. Sie waren mit einem schwarzen Oberteil bzw. einer auffällig roten Jacke bekleidet und hatten die Kapuzen jeweils tief ins Gesicht gezogen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Mithilfe. Wer Angaben zur Tat beziehungsweise den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.