POL-KI: 140212.2 Kiel: Nach Verkehrsunfall in Kiel-Suchsdorf- Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Mittwochmittag kam es in Kiel Suchsdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine junge Frau leicht verletzt wurde. Die beteiligte Unfallverursacherin fuhr nach einem kurzen Gespräch mit der Geschädigten davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen.

Nach Angaben der jungen Fahrzeugführerin befuhr sie gegen 12.00 Uhr den Steenbeker Weg und wollte dort nach links in die Eckernförder Straße stadteinwärts abbiegen. Als sie auf die dortige Ampelanlage zufuhr, sprang diese auf rot um und sie hielt an. Im Rückspiegel bemerkte sie einen dunklen Geländewagen, der sich ohne zu bremsen näherte und dann nahezu ungebremst auf den Kleinwagen (Fiat Panda) auffuhr.

Beide Fahrzeugführerinnen stiegen aus und vereinbarten, zunächst den Kreuzungsbereich frei zu machen und sich auf einem angrenzenden Parkplatz eines Lebensmittelmarktes wieder zu treffen, um die Personalien auszutauschen. Die Panda-Fahrerin fuhr zu dem vereinbarten Parkplatz, doch die Unfallverursacherin folgte ihr nicht sondern fuhr davon.

Nach dem Unfall klagte die 19-Jährige über Nacken- und Rückenschmerzen. Bei der Verursacherin soll es sich um eine etwa 50 Jahre alte und etwa 175cm große, leicht untersetzte deutsche Frau handeln. Sie hat halblange, stark gelockte dunkle Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Northface oder Jack-Wolfskin-Jacke. Sie trug eine schwarze Brille mit auffallend farbiger Umrandung.

In ihrer Aufregung konnte sich die Geschädigte das Kennzeichen nicht merken. Sie weiß aber, dass es sich um ein Kieler Kennzeichen handelt, in dem die Buchstaben P und S vorkommen.

Der Unfalldienst in Kiel hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 0431-160 1503.

Bernd Triphahn

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.