POL-KI: 140211.5 Schwentinental: Junger Fahrer offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln im Auto unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Schwentinental (ots) – Die Beamten der Polizeizentralstation Schwentinental haben Montagvormittag während einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem jungen Fahrer festgestellt, dass dieser offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sein Fahrzeug gelenkt hat.

Die Polizisten kontrollierten den 26-Jährigen gegen 9:30 Uhr an der Bundesstraße 202 in Höhe der Bushaltestelle Reuterkoppel. Bei der Kontrolle bemerkten sie typische Anzeichen für Drogenkonsum. Ein angebotener Drogen-Vortest schlug fehl, so dass der Mann selbst einwilligte, eine Blutprobe zur exakten Bestimmung durch einen Arzt entnehmen zu lassen. Das Ergebnis steht noch aus. Für die Dauer von 24 Stunden durfte er kein Fahrzeug mehr führen.

Bereits am Montag zuvor fiel den gleichen Beamten bei einer Verkehrskontrolle im Gewerbegebiet bei einem 31 Jahre alten Mann ebenfalls auf, dass dieser unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Der freiwillige Drogen-Vortest ergab ein positives Ergebnis auf den Konsum von THC und Amphetaminen. Eine entsprechende Blutprobe wurde angeordnet.

In beiden Fällen schrieben die Beamten Anzeigen wegen des Verdachts des Führens eines Fahrzeugs unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.