POL-KI: 140210.3 Kiel / Rendsburg: Erneut zwei Hanfplantagen entdeckt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel / Rendsburg (ots) – Die EG Rauschgift der Kieler Kriminalpolizei hat am Wochenende erneut zwei Hanfplantagen in Kiel entdeckt und die Pflanzen samt Ausrüstung sichergestellt. Gegen die Betreiber wurden entsprechende Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Einem Taxifahrer fiel Samstagabend während einer Tour zum Rendsburger Bahnhof ein Fahrgast auf, der offenbar eine Waffe bei sich trug. Die informierten Polizeibeamten konnten den 30-Jährigen anschließend noch am Bahnhof festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie neben einer Waffe auch größere Mengen Cannabis. Nach Rücksprache mit einem zuständigen Richter ordnete dieser die Durchsuchung der Wohnung des Mannes in der Kieler Straße Redderkoppel an. Hier stießen die Polizisten auf eine professionell angelegte Plantage mit rund 100 Pflanzen. Sowohl die Pflanzen als auch das Equipment wurden sichergestellt.

Freitagmittag teilte eine Anwohnerin der Polizei verdächtigen Geruch aus einem Kellerraum in der Kirchhofallee mit. Bei der Nachschau entdeckten Polizisten des 3. Reviers eine kleine, bereits abgeerntete Plantage mit rund 15 Pflanzen. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung des 38-Jährigen Betreibers der Plantage wurden weitere Beweismittel sichergestellt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.