Neujahrskonzert im Kieler Schloss

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Die »Neunte«: sie gilt als der Höhepunkt von Beethovens gesamtem kompositorischen Schaffen und als die bekannteste Sinfonie der Welt. Dabei reicht ihre Wirkung noch weit über den rein musikalischen Bereich hinaus. So hat sie beispielsweise unzählige Dichter, Schriftsteller und bildende Künstler inspiriert, und eine Instrumentalversion ihres krönenden Schlussteils wurde 1985 gar zur offiziellen Hymne der Europäischen Union ernannt. Kein Wunder, denn Beethoven verarbeitete in dem grandiosen Chorfinale Schillers Friedens-Vision »Alle Menschen werden Brüder« aus dessen Ode An die Freude.

Weltweit feiern Orchester den Beginn eines neuen Jahres mit dieser »klingenden Hymne für Frieden und Völkerverständigung«. 2013 werden auch die Kieler Philharmoniker diese Tradition gerne wieder aufnehmen, diesmal sogar in einer besonders authentischen Version mit verschiedenen Naturinstrumenten und darüber hinaus erneut mit beliebten Ensemblemitgliedern als Gesangssolisten und natürlich den verschiedenen sangesstarken Chören des Theaters Kiel.

Ludwig van Beethoven: 9. Sinfonie
Dienstag 1. Januar 2013 18 Uhr Kieler Schloss
Karten (0431) – 901 901

Solisten:
Anne Preuß (Sopran)
Amira Elmadfa (Mezzosopran)
Fred Hoffmann (Tenor)
Petros Magoulas (Bass)
Jugendchor an der Oper Kiel
Opernchor des Theaters Kiel
Philharmonischer Chor Kiel
Philharmonisches Orchester Kiel
Dirigent: Georg Fritzsch