Mediendom Kiel: „Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Mediendom Kiel: „Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf“
4 (80%) 1 vote

Foto: ©<b> </b>Franckh-Kosmos Verlag / Illustration: Christopher Tauber(CIS-intern) -  Ab 15. März ermitteln ‚Die drei ???‘ in Hollywood – zum Hören im Mediendom in Kiel! Dort spielt mit ‚Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf’ ein „illustriertes Hörspiel“ im 3D-Sound, das mit Spannung, Mystery und leicht gruseligen Momenten den perfekten und ‚Die drei ???’-typischen Handlungsmix bietet. Die unverwechselbaren Originalstimmen von Justus Jonas (Oliver Rohrbeck), Peter Shaw (Jens Wawrczeck) und Bob Andrews (Andreas Fröhlich) verschmelzen mit außergewöhnlichen räumlichen Sound-Effekten und schaffen eine dreidimensionale Klang-Atmosphäre der Spitzenklasse. Der an jedem Platz individuelle Raumklang aus frei ansteuerbaren Lautsprechern und Subwoofern macht die Planetariums-Hörspiele zu einer einzigartigen Hörerfahrung. Das Publikum taucht in ein fantastisches und exklusives Klangabenteuer ein.

 Foto: © Franckh-Kosmos Verlag / Illustration: Christopher Tauber

Sprecher Jens Wawrczeck ist begeistert: „Man hat ein sehr sinnliches, akustisches Erlebnis, bei dem man mittendrin im Geschehen ist. Es ist ein ganzheitliches Hörspielerlebnis, das nicht nur über die Ohren, sondern auch über die Augen und den ganzen Körper funktioniert, da man von allen Seiten beschallt wird“. Und sein Kollege Oliver Rohrbeck ergänzt: „Es ist ein unglaubliches Hörerlebnis, wenn der Ton überall um einen herum stattfindet. Das Ohr ist schließlich ein ganz tolles Sinnesorgan.“

 

‚Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf’ war 2015 der erste Comicroman bzw. Graphic Novel, der seit mehr als 50 Jahren erfolgreichen Jugendkrimiserie ‚Die drei ???’. Der KOSMOS-Verlag brach dabei ein Tabu: Die Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews traten erstmals in einem Buch optisch in Erscheinung.  Die Autoren des Comicromans – Ivar Leon Menger und John Beckmann – schrieben auch das Hörspielmanuskript für die 3D-Hörspiel-Fassung mit 97 Minuten Spieldauer. Die Illustration von Christopher Tauber, dem Zeichner der Graphic Novel, lädt auf dem Plakatmotiv zur Vorstellung ein.

 

„Die Geschichte spielt mehr oder weniger im Hier und Jetzt. Zwar fahren die drei jungen Detektive immer noch Bobs alten Käfer, aber wir befinden uns bereits im digitalen Zeitalter, in dem z.B. Bob für seine Recherchen ein Smartphone nutzt“, erläutert Co-Produzent Markus Schäfer. Dementsprechend neuzeitlich wurde die Folge auch visuell von der Kieler Produktionsfirma Northdocks für den Mediendom umgesetzt – fast schon fotorealistisch, aber immer so unscharf, mysteriös und düster, dass zu jeder Zeit das Kopfkino des Besuchers bedient und seine Fantasie angeregt wird.

 

Die Handlung: Horror-Regisseur James Kushing erwacht eines Morgens mit einer mysteriösen Tätowierung auf dem Arm: ein dreiäugiger Totenkopf! Was hat das Tattoo mit dem Film zu tun, den Kushing niemals fertiggestellt hat? Und welches Geheimnis steckt hinter dem gestohlenen Smaragd, der vor Jahren spurlos vom Filmset verschwand? Justus, Peter und Bob stürzen sich in den Fall und entdecken nach und nach die Wahrheit hinter dem Rätsel…


style="display:block; text-align:center;"
data-ad-format="fluid"
data-ad-layout="in-article"
data-ad-client="ca-pub-2876046046202084"
data-ad-slot="8999244395">

„Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf“ ist eine Produktion von HO3RRAUM Media und EUROPA / Sony Music Entertainment.

 

www.dreifragezeichen.de/planetarium

 

„Die drei ???“ ist eine der erfolgreichsten Jugendkrimireihen der Welt. Bereits seit 1964 ermitteln Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews in spannenden Fällen und lösen mysteriöse Rätsel. Mit inzwischen über 17 Millionen verkauften Büchern und 46 Millionen verkauften Hörspielen haben die Geschichten der drei Detektive viele Jungen und Mädchen begeistert – auch über mehrere Generationen hinweg. Die Sprecher der drei ???, Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Andreas Fröhlich (Bob Andrews), wurden 2016 mit dem Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Seit Jahren sind die ‚Die drei ???’ die unangefochtene Nr. 1 der GfK-Hörspielcharts. Über 100 Hörspielfolgen tragen den offiziellen GOLD-Status vom Bundesverband Musikindustrie. Zur letzten Live Tournee 2014/15 mit 35 Shows kamen rund 240.000 Zuschauer. Noch im Jahr 2015 haben ‚Die drei ???’ ca. 80.000 Kassetten verkauft. Sie sind damit maßgebend, dass dieses Medium weiterlebt. Ebenso geben ‚Die drei ???’ der Bedeutung des Hörspielhörens über Streaming-Dienste einen maßgeblichen Schub.“