Mai 2012 – Aktuelle Führungen im Flandernbunker

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

Auch hier im neuen Kieler Blog von Kiel-Szene natürlich weiterhin die aktuellen Termine der Führungen durch den Flandernbunker.

Sonntag, 6. Mai, 11.30 Uhr
Führung zur Kriegsgeschichte mit Zeitzeugen. Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249, Eintritt 3,-/ 2,- €.

Dienstag, 8. Mai, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung Jårg Geismar: “Die Blumen der Fremde” durch Oberbürgermeister Torsten Albig. Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249.

Ausstellung: (8.Mai – 29. Juli)
Jårg Geismar: “Die Blumen der Fremde” – künstlerische Annäherung an einen Kriegsbunker als Friedensort. Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249, Geöffnet: Fr + Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr (Kieler Woche täglich 14-17, So 11-17 Uhr). Eintritt 2,-/ 1,- €.

Donnerstag, 10.Mai, 19Uhr
“Leben im Internetbunker” Vortrag über Medien, Kunst und Verantwortung von Laurent Burdin, Hamburg-Berlin-Paris. Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249, Eintritt 3,-/ 2,- €.

Sonnabend, 12. Mai, 18 Uhr
“Tistou mit dem grünen Daumen” Lesung mit dem Schauspieler Siegfried Jacobs aus dem Jugendroman von Maurice Druon – für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahre. Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249, Eintritt 3,-/ 2,- €. Kartentelefon: 0431-2606309.

Ausstellung im Flandernbunker: (8.Mai – 29. Juli 2012)
Jårg Geismar: “Die Blumen der Fremde” – künstlerische Annäherung an einen Kriegsbunker als Friedensort.
Was macht der rote Mann mit der Flasche im Bunker? Mit diesem geheimnisvollen Bild lädt der Verein Mahnmal Kilian zu seiner neuen Kunstausstellung in den Flandernbunker. Es zeigt den international arbeitenden Künstler Jårg Geismar mit einem Teil seiner poetischen Installation, die auf ironische Weise mit dem rauhen Bunkerbeton spielt.

Foto: Jens Rönnau

Schillernd und glitzernd geben sich die Räume, dazu Videos und ein “U-Boot” aus Fisch-Schürzen, in das man sich hinein begeben kann – um darin Zeichnungen zu entdecken. Eine Sandkiste mit Soldaten und ein Spiel zum “Schiffe versenken” erinnert aber an den Ernst dieser künstlerischen Gestaltung. Der Ausstellungstitel “Die Blumen der Fremde” spielt an auf den Song “Sag mir wo die Blumen sind”. Der in Schweden geborene Jårg Geismar arbeitet weltweit von Düsseldorf über New York bis nach Tokio. 1997 hatte er auch eine große Einzelausstellung in der Kieler Kunsthalle.

Im Rahmen dieser Ausstellung wird es eine Reihe von öffentlichen Vorträgen, Lesungen und “Kunstessen” geben. So finden die Essen im Rahmen der künstlerischen Reihe “Restaurant mes amis” als “Kristall Dinner” an markanten Orten gesellschaftlicher Knotenpunkte statt, unter anderem im Stützpunkt der Bundeswehr, im Institut für Weltwirtschaft und in der Kieler Nikolaikirche. Vorträge von Laurent Burdin und Matthias Weiss zur Kunst Geismars und gesellschaftlichen Verantwortung stehen ebenso auf dem Programm wie Lesungen für Erwachsene und Kinder aus dem Jugend-Friedensbuch “Tistou mit dem grünen Daumen” von Maurice Duron mit dem Schauspieler Siegfried Jacobs.

Flandernbunker am Marinehafen, Kiel – Wik, Hindenburgufer 249, Geöffnet: Fr + Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr (Kieler Woche täglich 14-17, So 11-17 Uhr). Eintritt Ausstellung: 2,-/ 1,- €, Veranstaltungen: 3,- € / 2,- €.