Kultur-Rausch und Nacht der Clubs 2017 – alle Infos

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Kultur-Rausch und Nacht der Clubs 2017 – alle Infos 5.00/5 (100.00%) 1 vote

kulturrausch(CIS-intern) – Gute Empfehlungen im kulturellen Bereich sind das A und O in den heutigen Zeiten, in denen man aufgrund der Fülle an Künstlern und Informationsmöglichkeiten schnell den Überblick verlieren kann. Der Kultur-Rausch e.V. bekommt seit jeher aus erster Hand die Monatshighlights direkt von den Veranstaltern und bietet somit eine Auswahl an Veranstaltungen an, die wirklich empfehlenswert sind.

Und die Nacht der Clubs am Samstag, 08. April 2017 ist zudem eine gute Gelegenheit, die verschiedensten Kieler Clubs und Veranstaltungshäuser an einen Abend kennenzulernen. Mit einem gemeinsamen Eintrittspreis von 8 Euro, der bei einem der teilnehmenden Veranstalter seiner Wahl einmalig zu entrichten ist, kann man wie gehabt kostenlos mit zwei Shuttle-Bussen eine Erkundungstour durch das nächtliche Kulturleben der Landeshauptstadt starten und sich von dem abwechslungsreichen Angebot überzeugen!

Ganz neu dabei ist in diesem Jahr die Eventlocation Güterbahnhof, die nicht nur wegen ihres Ambientes, sondern auch wegen ihres ambitionierten Live-Programms auszeichnet. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

An dieser Stelle möchten wir zudem insbesondere folgende Unternehmen unseren Dank für ihre sogar langjährige Unterstützung aussprechen, ohne die der Kultur-Rausch nicht möglich wäre: Bacardi, Corona, Dorn Getränke, Jörgen Petersen & Sohn, Red Bull, Thomsen Werbemittelvertrieb und unseren Medienpartner Kieler Nachrichten.

 Das Programm des Kultur-Rausches 2017:

DIE NACHT DER CLUBS

am Samstag, 08. April 2017

ab 20.00 Uhr

Die Partytour durch das Kieler Nachtleben

Eintritt 8,- EURO · Ein Ticket für alle Clubs · Kostenloser Shuttleservice zwischen den Clubs

14 Clubs, Diskotheken und Veranstaltungshäuser

ANNA Club & Discostadl(Kaistr. 54-56 – Kiel) // Beginn: 22.00

ANNA GIBT GAS!

Im Club: House, Black & Charts mit Stonecold

Im Stadl: 80er, 90er, Schlager & Partyhits mit De Flew

Party. House, Black & Charts trifft auf 80er, 90er, Schlager & Partyhits

Kiel im Ausnahmezustand… und in der Nacht der Clubs erst Recht. In Kiels Club- und Discolandschaft gab es zuletzt nur einen nennenswerten Neuzugang: ANNA Club & Discostadl im CAP Center direkt an der Förde. Die ANNA bezeichnet sich selbst als Spaßdisco und möchte auch gar nichts anderes sein. Das beweist der etwa 800 Gäste fassende Tanzbetrieb jeden Freitag und jeden Samstag aufs Neue.

Ob House, Charts & Black Music im Clubbereich oder 80er, 90er, Schlager und Partyhits im Stadl. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Und in der Nacht der Clubs ganz besonders.

http://www.anna-kiel.de

 

https://www.facebook.com/annadiscostadl

Ben Briggs(Lange Reihe 21-23 – Kiel) // Beginn: 22.00

SO’ NE MUSIK

feat. DJ Craft (K.I.Z.)

Party. bester Deutschrap

Es ist eine musikalische Reise. Eine, auf der sich DJ Craft selbst befindet, seit er 15 Jahre ist: in den Sommerferien macht der vor 28 Jahren in Westberlin geborene Sohn einer ungarischen Mutter und einem österreichischen Vater mit seiner großen Schwester die budapester Clubs unsicher und legt dort mit der Drum’n’Bass-DJ-Legende DJ Palotai in Piratensendern und auf open air Partys auf. Mit 16 heuert er als DJ bei einem Reggae-Soundsystem an, tritt mit Jazzanova in Amsterdam auf, spielt mit der New-Metal-Band Instead bei Bandcontests in der Weißen Rose, arbeitet als SEK mit Musikern aus Polen, Nigeria und Deutschland zusammen und steht für Rotfront, die Klezmer-Hausband des Café Burger, und schließlich als DJ von K.I.Z. an den Plattentellern.

Es gibt nichts, was DJ Craft nicht schon aufgelegt hat: Afrobeat, TripHop, Soul, Funk, HipHop, Techno, Reggae, Dancehall, Soca, Punk. Eine musikalische Sozialisation, die vor allem seinem Vater geschuldet ist. Der war im Westberlin der 80er Jahre Maler, Illustrator, fertigt Collagen an, organisiert Ausstellungen und hat als Schauspieler Auftritte in großen deutschen Produktionen wie dem Tatort. Spielt der Vater ihm zuhause nicht das komplette Plattenregal vor, zieht er mit der Berliner Band Die tödliche Doris und einem Haufen anderer Künstler um die Häuser, spielt spontane Konzerte. Ständig mit dabei: der kleine Sil-Yan, der den Vibe der 80er und Anfang 90er in Westberlin aufsaugt. Eine Zeit, in der man einfach macht.

https://www.facebook.com/djcraft.kiz

http://www.k-i-z.com

http://www.benbriggs.de

Die Villa Klub (Legienstraße 40 – Kiel) //  Beginn: 22.00

SLTRY 

Party. Mix aus FutureHouse, VocalHouse und Trap

DIE VILLA KLUB freut sich, zur Nacht der Clubs den talentierten DJ und Nachwuchsproduzenten SLTRY präsentieren zu dürfen. In seinen musikalischen Sets verschmelzen energetische Beats mit melodischen Sommermelodien und druckvollen Basslines. Seine Produktionen sowie Bootlegs von Chart-Platzierungen spiegeln eine unverwechselbaren Style aus FutureHouse, VocalHouse und Trap wieder. Zu Guter Letzt… ”Wie wird eigentlich SLTRY ausgesprochen?“ Einfach Solitär.”

https://www.facebook.com/SLTRYofficial

http://www.dievillakiel.de

https://www.facebook.com/VILLAKLUB

Hansa48 (Hansastraße 48 – Kiel)  //  Beginn: 21.00

THE INNER TRADITION live (Kiel)

Konzert. Folk aus Mandoline, Geige, Bodhran, Gitarre, Didgeridoo, Bluesharp…

Das Folkmusik-Quartett The Inner Tradition ist eine Folk-Band aus Mandoline, Geige, Bodhran und Gitarre. Und aus Didgeridoo und Bluesharp. Diese ungewöhnliche Kombination verspricht viel Spannendes, denn nicht nur wird der Folk um Blueskomponenten erweitert (oder umgekehrt), sondern es fließen auch die ganz persönlichen Musikhintergründe der vier Musiker in die Interpretationen aller Tunes ein. Ach ja, gesungen wird auch!

http://www.the-inner-tradition.de

http://www.hansa48.de

https://www.facebook.com/hansa48kiel

Güterbahnhof (Tonberg 15 – Kiel) // Einlass: 21.00 . Beginn: 22.00

KARL FRIERSON live (De-Phazz)

plus Aftershowparty mit DJ Akim B (BS) und DJ Markus Kater (H)

Konzert und Party: Soul vom Feinsten

Mit der Lounge Band DE-PHAZZ begeistert der amerikanische Lead Sänger und Entertainer Karl Frierson seit 1997 die Bühnen der Welt. 2006 erschien sein erstes und lang erwartetes Debütalbum „Soulprint“, welches sogar den Einzug in die UK Dance Charts schaffte. Peter Müller schreibt über ihn: „Mit Soulprint hat Karl Frierson die eher experimentellen De-Phazz Klangwelten hinter sich gelassen, um sich mit seinem Album auf dem guten alten Motown-Terrain auszutoben – ohne elektronische Verfremdung, ohne die Dominanz synthetischer Sounds, dafür mit kernigen Bläsersätzen, nostalgischen Wurlitzer-Riffs und jeder Menge Seele im Gesang“. Für 2017 wird sein neues Album „Cooking Up Soul“ erwartet, von dem er sicher viele neue Songs im Gepäck haben wird.

http://www.karlfrierson.com

http://www.soulprint-music.com

https://www.facebook.com/karlfrierson

https://www.facebook.com/BudenzauberGueterbahnhofKiel

http://www.budenzauber-catering.de

KulturForum & STATT-CAFÉ (Andreas-Gayk-Str. 31 – Kiel)  Beginn: 20.00

POETRY SLAM MEETS JAZZ.

20.00: JazzSlam im KulturForum

21.00: The Lady sings Love live im STATT-CAFÉ

 

Poetry Slam + Konzert. Jazz undLiteratur

Beim JAZZ-Slam trifft eine der freiesten Formen musikalischen Ausdrucks auf das freieste Format innerhalb der Literatur. Wo sonst musikalische Begleitung zur Disqualifikation führt, werden sich an diesem Abend Texte und Musik ergänzen.

Begleitet vom STATT-DUO, bestehend aus Axel Riemann am Piano sowie Peter Weise an den Drums, werden fünf der besten Slam-Poeten Norddeutschlands um die Gunst des Publikums kämpfen.

Moderiert wird gewohnt souverän durch Björn Högsdal, umtriebigster Poetry Slam-Aktivist Norddeutschlands und selbst einer der erfolgreichsten Slam-Poeten Deutschlands der letzten Jahre.

The Lady sings Love - im Grunde geht es immer um die Liebe! Ob bei 50 gut gemeinten Ratschlägen, süßen Träumen oder einer leeren Keksdose. Mit Groove, in südländischer Euphorie oder malerischer Melancholie – Sigrid Westphal und ihre unverwechselbare Stimme lassen Songs aus der Welt zwischen Pop und Jazz immer wieder neu entstehen und machen sie zu ihrer ganz persönlichen Musik.

Volker Linde, hier endlich wieder einmal an einer elektrischen Gitarre, Joachim Roth mit seinem Kontrabass und Markus Zell am Schlagzeug geben schon als Gitarrentrio den Songs eine eigene Atmosphäre.

So umgeben sie „ihre Lady“, sei es kräftig, rockig, jazzig oder behutsam – beinahe zart.

http://www.markuszell.com/the-lady-sings-love

http://www.assembleart.com

http://www.statt-cafe-kiel.de

http://www.kiel.de

LOOM (Bergstraße 17 – Kiel)  //  Beginn: 21.00

BEST OF LOOM CLUB

mit DeeJay T.J

Party.Blackmusic, Dancehall, Reggaeton, Electro, House, Trap & Klassiker

Der gebürtige Kieler DeeJay T.J – The Remixkiller hat einfach alles: Ein Ohr für Wünsche des Publikums, krasse Live Sets mit den unglaublichsten Tracks. Er ist international unterwegs gewesen…in der Londoner Clubszene über Barcelona bis nach Kapstadt. ”Lil Jon vs. Red Hot Chilli Peppers” oder „Beyoncé vs. Michael Jackson“ funktionieren in jedem Club auf der Welt!“ (Zitat DeeJay T.J). Aufgrund seiner Fähigkeit scheinbar mühelos die unterschiedlichen Genres miteinander zu vermischen, steht er im engen Kontakt mit angesehenen Produzenten und DJs aus der ganzen Welt.

Wer sich von dem Hype selbst überzeugen will, sollte im Vorwiege auf seinem Soundcloud Channel vorbeischauen. Seine Promomixtapes wurden 2015 über 80.000 mal geklickt und schon öfters war er als „Guest DJ“ in verschiedenen Livestreams zu hören.

https://www.facebook.com/DiePartyinKiel

https://www.facebook.com/TheRemixkiller

 

https://www.soundcloud.com/deejaytj

 

https://www.mixcloud.com/theremixkiller

https://www.youtube.com/watch?v=Zultaw6Doqk

Luna (Bergstraße 17a – Kiel) // Beginn: 21.00

KING KONG KICKS

live on stage: BEATSHOCK (Hamburg / Kiel)

plus SORRY WE’RE CLOSED (Kiel)

und mit den DJ`s Christian Vorbau, Steven & Sölve

Konzert + Party. Indie-Dance vs. Electro.Pop

Im Luna gibt’s zur Nacht der Clubs ein King Kong Kicks special auf 2 Floors, denn auf der oberen Ebene wird für ein besonderes Live-Erlebnis der Extraklasse gesorgt…

Mit ihren selbst geschrieben Songs sind BeatShock seit einigen Jahren in Norddeutschland unterwegs und bringen die Leute zum Grooven und Dancen. Entwickelt hat sich die Band aus einer Serie von Jam-Sessions Ende der 90er Jahre in Neumünster. Aus diesen musikalischen Experimenten bauten Sonja Vollmer (Saxophon) und Jan Bruder (Keyboard & Drums) die Band auf. Später wurden Robert Ildefonso und Jennifer Hans die festen Gesangsstimmen der Band. Timm Timmsen (E-Gitarre & Keys) rundet den Sound der Gruppe mit der funky E-Gitarre ab.

Selbst ohne feste Platten-, Label- oder Agentur-Verträge hat die selbstbestimmte Band bis zu diesem Zeitpunkt bereits viele hundert Konzerte gegeben. Diese decken ein breites Spektrum an Locations ab. Von kleinen Clubs, Cafés und Restaurants bis hin zu großen Bühnen auf Festivals und Stadtfesten in ganz Deutschland (wie Kieler Woche NDR Bühne, Borkumer Jazztage, Emergenza Festival, Startbahn Jazz Köln, Jazzfestival Rügen), sowie Fernseh- und Radioübertragungen bei Kiel TV und NDR4. Darunter sind auch exotische Spielorte zu finden, wie zum Beispiel das Segelschiff “Sun Thorice” oder die renommierte Blomenburg. Begeistert berichten dabei Hörer von Rock-, Pop- und Dance-Musik, wie auch das Publikum der Jazzszene gleichermaßen von erfrischenden und belebenden Konzerten.

Sorry We’re Closed besteht aus Bassist Marxsen und Sänger Gu. Zu zweit erfinden sie ihre eigene Version des bekannten Singer/Songwriter-Genres: Sparsam instrumentiert mit Bass, Gesang und etwas Geräusch, aber trotzdem kraftvoll und näher am Punk als an Kuschelrock. Ihr Programm besteht in erster Linie aus eigenen Songs, aber auch aus Coverversionen von Songs von Fugazi oder Dead Kennedys, und Sorry We’re Closed beherrschen die leisen und die lauten Töne. Sie nennen es Singer/Songcore.

Auf der unteren Ebene gibt`s wie gewohnt King Kong Kicks und das schon ab 22.00 Uhr! Nach mehrfachen Spurwechseln hat der große Affe die lange stillgelegten, vermoderten, schlicht unbefahrbaren Indie-Gleise verlassen und sich der erleuchtenden Zusammenführung von Indie, Dance, Pop und Electro gewidmet. Aus Track by Track wurde ein Set, das wie ein Guss daherkommt und höchst emotional irgendwann den Ausraste-Reflex löst, ohne dabei die Geschmackssicherheit aus den Augen zu verlieren. Jenseits der Touristenschleusen haben sich die King Kong Kicks zu einer Art “Essential urbaner Nachtaktivität” entwickelt und es sich zwischen den Stühlen schön eingerichtet.

http://www.beatshock.com

https://www.facebook.com/BeatShock

https://www.facebook.com/sorrywereclosed

https://www.sorrywereclosed.bandcamp.com

http://www.kingkongkicks.com

https://www.facebook.com/wearekingkongkicks

https://www.soundcloud.com/wearekingkongkicks

http://www.lunaclub.com

Medusa(Medusastr. 16 – Kiel) // Beginn: 21.00

HEROES 2 NONE live (Aarhus/Dänemark)

plus Support

und Aftershowparty mit DJ Bert

Konzert + Party. SKA, Reggae, Nothern Soul, Punk, OI und Trash

Live on stage sind die Heroes 2 None aus Aarhus/Dänemark, die das Medusa mit feinstem OI/Streetpunk beglücken und garantiert Party machen werden! Gleich im Anschluss nach dem Konzert gibt es eine Aftershowparty mit DJ Bert, der ein buntes Programm aus SKA, Reggea, Nothern Soul, Punk, OI und Trash für Euch auflegen wird!

https://www.facebook.com/Heroes2None

https://www.facebook.com/Dj-Bert-289061587774601

http://www.k34.org

https://www.facebook.com/Medusa-521236287976675

Prinz Willy (Lutherstraße 9 – Kiel) // Beginn: 20.00

ARTWHY live

Konzert. Junge Indietronic Band aus Berlin

Impulsive Beats, klangvolle Sphären, brachiale Bässe, ein sich ständig wandelndes Lebensgefühl voller Geheimnisse und Unwägbarkeiten. Das alles bewegt sich subtil unter der Oberfläche ihres letzten Albums STRIPES. Streifen, die sich durchs Leben ziehen, sich unsichtbar verbinden, abrupt enden und wieder entstehen. Ein poetischer Querschnitt einer Realität, wie sie drei junge Berliner Musiker erleben. Das ist ARTWHY.

Die junge Indietronic Band ARTWHY kommt aus dem pulsierenden Zentrum Berlins. Sie hat sich im September 2010 gegründet und seither die Alben WALL PAINT (2012) und STRIPES (2013) veröffentlicht.

In den renommiertesten Indie-Electronic Clubs Berlins wie dem White Trash, Magnet und dem Postbahnhof aber auch überregional konnte die Band ihren Sound entfalten. Ausgezeichnet von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anette Schavan nahm die Band am Treffen Junge Musikszene der Berliner Festspiele teil.

https://www.artwhy-band.com

https://www.facebook.com/ArtwhyBand

https://www.youtube.com/watch?v=cI-SvQWuNJs

https://www.soundcloud.com/artwhy

http://www.prinzwilly.de

Rathausbunker (Waisenhofstr. 6 – Kiel) // Beginn: 23.59

BODEGA (Kallias, Traum, Bunker)

TARACHO (Bunker, Kollektiv Erste Sahne)

ALEX FUENTES (Minimal Anders / HH)

Party. House und Techno 

Erwarten wird den Gästen eine musikalische Perle aus dem Bereich House bis Techno – das Steckenpferd vom Rathausbunker.

https://www.facebook.com/BODEGAMUSIK

https://www.soundcloud.com/bodega-music

https://www.facebook.com/kestaracho

https://www.soundcloud.com/tara-rehbach

https://www.soundcloud.com/alex-fuentes

https://www.facebook.com/bunker.laeuft

Räucherei (Preetzer Straße 35 – Kiel) // Beginn: 23.59

NACHT TANZ

mit den DJ`s Goawizzard [Psy-Dance-Global Rec.,Hamburg], Bauzel, Manuschki (Freiklang Kiel), D.M.Teetje (Independence) und Terroff (Psy Vision)

Deko von Dark Decoration Arts™

Fruits for free

Party. Psychedelic Trance und Goa vom Feinsten

Die Zeiger stehen auf 23.59 Uhr, die Nacht beginnt und die Räucherei öffnet für euch die Türen. Tanzen steht auf dem Programm. Die DJ’s werden ordentlich an den Tellern drehen, psychedelisch frisch abgemischt bis die Sonne wieder aufgeht. Zudem wird es eine gemütliche Chillecke geben und gegen einen kleinen Obolus kann man sich bunt bemalen lassen.

https://www.facebook.com/Goawizzard.Project/

https://www.soundcloud.com/bauzbauzmitternachtskauz

https://www.facebook.com/d.m.teetje/

https://www.facebook.com/Terroff-247977212024645/

http://www.raeucherei.org

Schaubude(Legienstraße 40 – Kiel) // Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00

Stay Up To Get Down meets From Here To Funk

21.00 ELJOT QUENT live

ab 01.00 LIVE LIVE LIVE ELECTROSWING / GHETTOFUNK – SET !!!!

davor, dazwischen und danach DJ Latenite, Peak Bube, Karl Kopf & Layzee

Konzert + Party. HipHop, Funk, Soul, Electroswing & Ghettofunk

Mit zwei Turntables, Drums und Mikros bahnt sich ELJOT QUENT seit einiger Zeit den Weg auf Bühnen und in Köpfe jeder Art. Mit zwei Alben im Gepäck haben sie sich in den letzten sieben Jahren bei diversen Festivals wie dem Hurricane, Deichbrand, Out4Fame und Dockville ins Line Up katapultiert. Als Toursupport konnten sie bei der derzeit erfolgreichsten australischen HipHop Crew „Hilltop Hoods“ sowie den schwedischen „Looptroop Rockers“ begeistern und zimmern seit ihrer Geburtsstunde dem Publikum dicke Beats wie Bretter auf die Ohren. Eljot Quent: Experimentierfreudig, facettenreich und immer von einer ansteckenden Bühnenpräsenz begleitet.

Dazwischen und danach gibt es für dich Electroswing, Ghettofunk, Soul, HipHop, Rap und Funk von den Stay Up To Get Down und From Here To Funk DJ`s auf die Ohren!

Whoop! Whoop! Whoop!

http://www.eljotquent.com

https://www.facebook.com/eljotquent

https://www.facebook.com/sutgd

https://www.facebook.com/fromheretofunk

https://www.youtube.com/watch?v=YLyjO6sojnY

http://www.kieler-schaubude.de

https://www.facebook.com/schaubudekiel

Studio Filmtheater (Wilhelminenstraße 10 – Kiel) // Beginn: 21.00

JO & THE BEARDED live

Konzert. Singer/Songwriter

Jo & the Bearded kommen aus Kiel und machen Musik, die von Herzen kommt. Sie erzählen von Gedanken und Gefühlen, mal getrieben von leichtfüßiger Melancholie, mal von verzweifelter Liebe. Aber auch von den schönen kleinen Momenten, die uns begegnen, wenn wir das Leben auf uns regnen lassen. Irgendwo zwischen Schwere und Schwerelosigkeit kommen sie zu dem Schluss, dass alles gut ist, solange wir nicht allein sind.

https://www.facebook.com/joandthebearded

https://www.facebook.com/studiofilmtheater

http://www.studio-filmtheater.de

Und hier das weitere Programm zu den Kultur-Rausch-Wochen

von Sonntag, den 09. April bis Sonntag, den 30. April 2017

Sonntag, 09.04.2017. Einlass: 17.00 / Beginn: 18.00 . Eintritt: 10,- / erm. 8,-

im MUM&DAD (Ziegelteich 14 – Kiel)

SENGBUSCH/SCHWARCK

Songs & Stories. Gedichte, Erzählungen und Lieder mit Humor gespickt

Der Hamburger Singer-Songwriter und Poetry Slammer Armin Sengbusch und der Kieler Autor und Bühnenpoet Stefan Schwarck präsentieren in ihrem ersten gemeinsamen Duo-Projekt Gedichte, Songs und Stories von den Höhen und Tiefen des Lebens.

Beide Künstler kennen sich bereits seit langer Zeit von verschiedensten Veranstaltungen. 2017 starten sie endlich ihr erstes gemeinsames Programm. Armin Sengbusch ist wohl einer der brillantesten Köpfe auf diesem Planeten. Behauptet er zumindest in aller Bescheidenheit von sich. Sein Humor ist schwieriger zugänglich als die Regierungserklärungen von Angela Merkel, aber nicht weniger komisch. Schwerpunkt seines kabarettistischen Bühnen-Programms sind die Abgründe der menschlichen Seele – weil er sich dafür gut genug kennt.

Von nachdenklich-ernster Lyrik über schlichtweg alberne Texte bis zu bissigsatirischen Stories reicht das Spektrum von Stefan Schwarck. Seit 2010 liest er regelmäßig bei Vernissagen, Lesungen, Poetry Slams und Spokenword-Veranstaltungen im In- und Ausland. Bei Jazz-Slams, auf Sololesungen und als Stammautor der Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“ lässt er sich dabei musikalisch von verschiedenen Musikern begleiten und verleiht seinen nicht immer vernunftgesteuerten Gedanken ihren besonderen Klang.

Mit Humor gespickt mischen die beiden ihre Gedichte, Erzählungen und Lieder unter das Publikum. Ein Abend mit dem gesamten stilistischen und thematischen Spektrum eines Poetry Slams – und darüber hinaus. Diese Lesung ist eine Collage unterschiedlichster Texte und Songs von zwei Autoren. Ernst bis komisch, gereimt und erzählt, laut und leise.

http://www.schriftstehler.de

http://www.dieblauestadt.de

https://www.facebook.com/mumdadkiel

http://www.mumdadkiel.de

Sonntag, 09.04.2017. Beginn: 17.00

im Studio Filmtheater (Wilhelminenstraße 10 – Kiel)

DAS BOLSCHOI-BALLETT

Ein Held unserer Zeit“ - Liveübertragung aus Moskau auf großer Leinwand!

Musik: Ilya Demutsky

Choreografie: Yuri Possokhov

Libretto: Kirill Serebrennikov

 

Live im Kino. Klassik und Tanz

Bereits das siebte Jahr in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück.
Das berühmteste Ballett-Ensemble der Welt präsentiert per Satellit live aus Russland in HD-Qualität für die Kinoleinwand eine spektakuläre neue Saison 2016/2017.

Während einer Reise durch die majestätischen Berge des Kaukasus, lässt sich Pechorin, ein junger Offizier, auf mehrere leidenschaftliche Begegnungen ein. Desillusioniert und sorglos fügt er sich selbst und den Frauen um ihn herum Leid zu.
”Gib mir alles, es ist noch immer nicht genug”. Diese neue fesselnde Produktion des Bolschoi basiert auf einem der erlesensten literarischen Stücke Russlands.

 

http://www.bolshoi.ru/en

 

https://www.facebook.com/studiofilmtheater

 

http://www.studio-filmtheater.de

Mittwoch, 12.04.2017 . Beginn: 19.00 / bis 22.00 Uhr . Teilnahmegebühr: 9,-

in Die Villa Klub (Legienstraße 40 – Kiel)

DJ & PRODUCER WORKSHOP

w/ Beauty & the Beats feat. SLTRY

Workshop. Technik und Tricks aus erster Hand

Zwei Kieler Jungs, die Bock haben. Zwei Kieler Jungs, die jedes Wochenende unterwegs sind. Zwei Kieler Jungs mit musikalisch-künstlerischem Talent.  Lernt in diesem DJ- & Producer Workshop die Techniken von Beauty&theBeats mit seinem irren HipPopElectroIndieFunk-Set und die Tricks beim Produzieren von FutureHouseBass mit SLTRY kennen. Es können maximal 40 Personen mitmachen, also meldet euch rechtzeitig unter klub@dievillakiel.de an.

https://www.beautyandthebeats.eu

https://www.facebook.com/SLTRYofficial

http://www.dievillakiel.de

https://www.facebook.com/VILLAKLUB

Mittwoch, 12.04.2017. Beginn: 20.00 . Eintritt: 5,-

in der Hansa48(Hansastraße 48 – Kiel)

IM RAUSCH DER SITZDISCO

Ein betörender Tonträgerabend mit Thomas Richter & Jens Raschke

Sitzdisco. Tiefenrausch bis Pornorausch, von Drogenrausch bis Rauschmeißmusik

Die längst legendäre Sitzdisco ist wieder da! Mit gewohnter Tollkühnheit tauchen die beiden Sitz-DJs Raschke & Richter abermals tief in die entlegensten Winkel ihrer Platten- und CD-Bunker ab und fördern Unerhörtes zutage. Und weil wir uns im Kultur-Rausch befinden, hängt dieses Mal das Thema “Rausch” wie ein Damoklesschwert über der geneigten Zuhörerschaft. Von Tiefenrausch bis Pornorausch, von Drogenrausch bis Rauschmeißmusik – alles ist möglich, sobald sich die Nadel aufs Vinyl senkt. Seien Sie b(e)reit! Wir sind es auch.

http://www.hansa48.de

https://www.facebook.com/hansa48kiel

Mittwoch, 12.04.2017 . Beginn: 20.00 – Eintritt: Vvk 16,50 Euro / AK 18 Euro

im KulturForum (Andreas-Gayk-Straße 31 – Kiel)

 

JACQUES PALMINGER & 440 HZ TRIO

Spanky und seine Freunde“ – Albumtour

Konzert. Jazz aus dem Wunderland für Erwachsene

Dem Jazz aus dem Wunderland für Erwachsene hat sich der Hamburger Musiker und Schauspieler Jacques Palminger mit seinem 440Hz Trio verschrieben. Palminger bricht dabei gängige Jazz-Strukturen. Das ist nicht verwunderlich, denn man kennt den Mann aus dem Humortrio Studio Braun oder aus dem Fake-Band-Dok-Film “Fraktus“. Nun tanzt er lasziv durch das Paris der Sechzigerjahre, klettert unendliche Tonleitern hoch zum schönsten Lied der Welt und segelt mit seinem Schiff durch ein bittersüßes Schlagermeer.

Palmingers eindringliche Texte schwanken dabei zwischen böser Komödie und wahnwitzigem Drama. Er spricht sie auf Deutsch: immer schön einen Meter über dem Boden, immer schön mit einem Funken Größenwahn, immer schön aus einem unheimlichen Märchenschloss heraus. Das 440 Hz Trio, mittlerweile zum Quintett angeschwollen, ist dabei Hamburg durch und durch: der ehemalige Die-Sterne-Organist Richard von der Schulenburg, der Bassist John Raphael Burgess, Olve Strelow am Schlagzeug, sowie Jan Heinemann am Vibraphon und Lydia Schmidt am Gesang begleiten Palminger durch Traumwandler-Klangwelten. So lange, bis die Zuschauer selbst taumelnd mit einstimmen: ” Das ist mein Schiff auf meiner Reise. Das ist mein Wind.” Zumindest einen verjazzten Wunderland-Abend lang. (Christa Helbling)

Jacques Palminger: Gründungsmitglied der Geheimloge Studio Braun, Theaterregisseur, -schauspieler und Hörspielautor, passionierter Bodypainter, eine Hälfte der Bronson-Bruderschaft mit Felix Kubin, Chansonschreiber für Universal González, war Dackelblut- und Waltons-Schlagzeuger.

Das 440 Hz Trio sind Richard von der Schulenburg (Klavier), Raphael Burgess (Bass), Olve Strelow (Schlagzeug); Gäste: Lydia Schmidt (Gesang), Jan Heinemann (Vibraphon)

https://www.facebook.com/Jacques-Palminger-643149185747137

http://www.staatsakt.com

https://www.facebook.com/staatsakt

https://www.youtube.com/watch?v=06k-mnn8dvM

http://www.kiel.de/kultur/kulturforum/index.php

 

Donnerstag, 13.04.2017 .Einlass: 21.00 Uhr - Beginn: 21.30 Uhr

im Luna (Bergstraße 17a – Kiel)

 

TRETTMANN live(Leipzig – Kitschkrieg / SoulForce Rec.)

local support by CRZO MIRAMARE (Neumünster – Artesian Music Crew)

plus MASERATI MOB

 

Konzert. Rap, Trap, Dancehall und Bass

2016 war definitiv ein Trettmann-Jahr… Vom Dancehall-Don zum Post-Trap-Troubadour aus den Wolken. Vom in Fachkreisen geschätzten Einzelkämpfer zum Vorboten einer neuen Bewegung. Trettmann und seine Reinkarnation sind die Überraschung des laufenden Musikjahres. Kaum ein Künstler hat mit so viel hochwertigem Output und spannenden Kollabos geglänzt wie das musikalische Allroundtalent aus Leipzig. Ob Features auf dem Nummer 1 Album “Palmen aus Plastik” von Bonez und RAF Camora, sowie “Was soll´s” und ganz aktuell „Anorak“ mit Megaloh oder ganze drei EPs mit dem schwer gefeierten Produzentenduo KitschKrieg – Trettmann war sehr fleißig. Seitdem steht die Musikpresse und Netzgemeinschaft kollektiv Kopf. In der Inbox drängen sich die Feature- Anfragen. Und aus den Clubs wabern Hits wie Skyline oder Raver ins Morgengrauen, als hätte dieses Land nie ein Problem im Themengebiet “Tanzlokalentertainment und Muttersprache” gehabt. Sein melodischer Flow, seine Wortwahl, seine Fähigkeit, den Sound von hier und heute mit der Energie der Soundsystem-Kultur und einem universellen Popappeal zu verbinden – all das ist neu und einzigartig in der deutschen Musiklandschaft.

Als lokalen Support hat das Team Maserati außerdem Verstärkung aus Neumünster. Der Deutsch-Italiener CRZO MIRAMARE veröffentlichte vor kurzer Zeit sein zweites Mixtape Frvgmxntvm Pvrt I: Praegsame Schatten, als eine Hommage an den RVIDXR KLVN (Raider Klan). Der 20jährige vom Dirty South Rap geprägte Künstler produziert seine Musik selbst und ordnet sich selbst in das Genre Phonk. Das steht im Gegensatz zum oft verwechselten Trap Genre, für Musik aus dem Untergrund. CRZO MIRAMARE ist ein Member der Artesian Music Crew, welche über die Jahre hin ebenfalls einen einmaligen Sound entwickelt haben.

Tickets gibt`s vorab bei allen Vvk-Stellen oder auch als Print&Home Ticket bei eventim.de:

http://www.tinyurl.com/vorverkauf-trettmann-kiel

https://www.facebook.com/ronnytrettmann/

https://www.facebook.com/soulforcemusic/

https://soundcloud.com/crzomiramare

https://www.goodhang.bandcamp.com

https://www.facebook.com/themaseratimob

https://www.youtube.com/watch?v=M-G-xES-BXg

https://www.youtube.com/watch?v=olQz2M33f1E

https://www.youtube.com/watch?v=6FeU4KHNWuA

http://www.lunaclub.com

Donnerstag, 13.04.2017. Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 

in der Schaubude (Legienstraße 40 – Kiel)

JOHN ALLEN live

Konzert. Singer/Songwriter – irgendwo zwischen Tom Waits und Bruce Springsteen

John Allen ist vieles: Gitarrist, Pianist, Sänger, Songschreiber und Entertainer. Eines ist er aber vor allem anderen: ein rastloser Troubardour. Entdeckt von niemand geringerem als Frank Turner, hat sich Allen nach mehr als 350 Shows in den letzten Jahren einen festen Platz in der deutschen Singer/Songwriter-Szene erspielt. Wer seiner Stimme – irgendwo zwischen Tom Waits und Bruce Springsteen – zuhört, wer sieht, wie er mit seinen Instrumenten auf der Bühne verschmilzt, wie er das Gesungene immer neu zu durchleben scheint, der ahnt: Hier singt einer, der viel durchgemacht und dennoch nicht aufgehört hat, an die heilende Kraft der Musik zu glauben und ruhelos das Licht am Ende des Tunnels zu suchen.

Sein neues Album heißt ‘Ghosts’ und ist im November bei Gunner Records erschienen. John Allen präsentiert sich da gereift und düsterer als noch beim Vorgängeralbum ‘Sophomore’. Bei seiner Album-Release-Tour tourt er nun seit November mit neuen Songs im Gepäck durch Deutschland, um im intimen Rahmen seine Geister Abend für Abend zu beschwören.

http://www.john-allen.de

https://www.facebook.com/dearjohnallen

https://www.youtube.com/watch?v=cgua57mwHYU


https://www.facebook.com/schaubudekiel

http://www.kieler-schaubude.de 

Donnerstag, 13.04.2017 . Beginn: 20.00 . Eintritt: frei / Hutspende erwünscht

im STATT-CAFÉ (Andreas-Gayk-Straße 31 . Kiel)

 

VERTIKO live

 

Konzert. eine sensationelle Melange aus Swing, Tango, Bossa Nova und Texten

Jedermann kennt Kästner Gedichte, vielleicht auch ohne es zu wissen. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ – dies hat Vertiko wörtlich genommen und den Reimen Kästners musikalisches Leben eingehaucht. Ob als Swing, Tango, Bossa Nova oder Jive, die eindrucksvollen und treffenden Vertonungen von Damian Maria Rabe geben den Gedichten ein ganz eigenes Leben. Vertiko schafft mit diesem Programm einen ungewöhnlich dichten Sound, der die Zuhörer in die verruchten Salons der 20er und 30er Jahre mitnimmt – eine sensationelle Melange aus Musik und Texten.

Vertiko sind: die Hamburger Sängerin Nina Majer, die es versteht, mit ihrer einzigartigen Kontra-Altstimme den verschiedenen Figuren der Gedichte Kästners eine individuelle Note zu geben, der Pianist, Komponist und Produzent Frederik Feindt, der auf zahlreichen CDs von Electronic bis Jazz seine Spuren hinterlassen hat und Ralf Böcker, der als Saxophonist, Komponist, Radio-Macher und Musikagent schon seit Jahren eine feste Größe in der Hamburger Jazzszene ist.

http://www.vertikoswing.de

https://www.facebook.com/Vertikoswing

https://www.youtube.com/watch?v=hAQtYF1JiXY

http://www.statt-cafe-kiel.de 

Samstag, 15.04.2017 . Beginn: 23.00 Uhr . Eintritt: 8,- und Studenten 6,- €

in Die Villa Klub (Legienstraße 40 – Kiel)

JEROME (Hamburg – KONTOR Records)

Party. Mix aus pumpendem House, Deephouse, Future- und BassHouse

Jerome hat u.a. schon mit David Guetta, ATB, Armin van Buren, Fedde Le Grand, Mark Knight, Hardwell, Tiesto und auch Chuckie aufgelegt. Bisher hat er vier Jahre lang die Hymnen für das größte elektronische Festival in Deutschland produziert – der Nature One. Gigs bei der Nature One (Mainstage), sowie dem World Club Dome kann er sich ebenfalls auf die Vita schreiben.

Alles begann im Millennium-Jahr, als er zum ersten Mal in einem Club hinter den Turntables stand. Schon damals stand für den Hamburger das perfekte Mixing mit mindestens 3 CD Playern und eine immer aktuelle Trackauswahl im Vordergrund. Sein Mix aus pumpendem House, Deephouse, sowie UK House fand von Anfang an sehr großen Anklang. Heute lässt er zusätzlich Future und BassHouse mit in seine Sets einfließen.

2009-2014 war Jerome der Samstags-Resident im H1 und damit einer der feinsten Housemusic Adressen in Hamburg. Nicht zuletzt dadurch wurde Deutschlands erfolgreichstes Dance-Label KONTOR Records auf ihn aufmerksam, die ihn direkt mit einem Künstlervertrag an sich banden. Seitdem ist Jerome nicht nur als Artist, sondern auch als Produzent für KONTOR tätig.

Stars war die erste Single von Jerome, die 2012 erschien und innerhalb weniger Tage mehr als eine Million Views auf YouTube erreichte. Weitere erfolgreiche Singles waren z.B. Give Me Wings (über 1Mio. Klicks bei Spotify!), Rain On Me (Ft Marvin Brooks) und zuletzt Close To You (ebenfalls mit Eric Chase). Close To You, sowie Rain On Me waren mindestens 4 Wochen lang in den iTunes Dance Top20! Neben seinen Singles hat Jerome aber auch schon zahlreiche Remixe für Größen der elektronischen Musikszene wie DJ Antoine, Michael Mind, Flo Rida uva. angefertigt.

https://www.facebook.com/artistjerome

https://www.soundcloud.com/jerome-com-de

http://www.dievillakiel.de

https://www.facebook.com/VILLAKLUB

Samstag, 15.04.2017 . Beginn: 23.59

im Rathausbunker (Waisenhofstr. 6 – Kiel)

KPISCH (Bunker, Kollektiv Erste Sahne)

ANTOINE BAISER(NFDCDML / HH)

METATEXT (RSNZRFLXN / HH)

Party. House und Techno

https://www.facebook.com/Kpisch19

https://www.facebook.com/antoinebaiser1

https://www.soundcloud.com/antoinebaiser

https://www.facebook.com/Metatextofficial

https://www.soundcloud.com/metatext

https://www.facebook.com/bunker.laeuft

Sonntag, 16.04.2017 . Beginn: 22.00 . Eintritt: frei

im Pogue Mahone (Bergstraße 15 – Kiel)

DENNIS ADAMUS & BOOGIE AUGUSTIN live

Konzert. Singer-Songwriter zwischen Country-Pop und Rock

Mit Dennis Adamus und Boogie Augustin begegnen sich zwei außergewöhnliche Gitarristen. Boogie ist seit Jahrzehnten in der norddeutschen Musikszene etabliert und spielt bis heute mit internationalen Musikgrößen zusammen. So stand er unter anderem als Support für die UK SUBS und mit Musikern der RAMONES auf der Bühne. Dennis ist ein junger Singer-Songwriter zwischen Country-Pop und Rock, spielt mit Jimmy Cornett an the Deadmen und hat gerade seine erste Single „Fly With Me“ produziert.

Als sich die beiden Musiker zum ersten Mal begegneten, spielte Dennis auf einem Straßenfest und Boogie war sofort von dessen Talent und Ausstrahlung überzeugt. Seitdem gehen die beiden Musiker immer öfter gemeinsam auf die Bühne, sie ergänzen

https://www.facebook.com/offizielldennis

http://www.poguemahone.de

Mittwoch, 19.04.2017 . Einlass: 19.30 / Beginn: 20.00 . Eintritt: 5,-

im Literaturhaus SH (Schwanenweg 13 – Kiel)

LeseLounge

MAREN KAMES & PHILIP KRÖMER

mit Live-Musik

Lesung.

Im Frühjahr begeben wir uns in der LeseLounge auf Expedition durch literarische Landschaften. Das Debüt von Maren Kames (*1984), »halb taube halb pfau«, ist eine Landschaft, die erst erkundet werden muss. Ein Ich macht sich auf, die Leere, das Weiß zu durchmessen, sich das Land anzueignen. Wie Schollen tauchen Texte auf und wieder ab, überlappen sich und driften wieder auseinander oder begeben sich mit Codes auf eine Ebene außerhalb des Textes, in der Schrift zu Klang wird.

Philip Krömer (*1988) begleitet in seinem Romandebüt »Ymir oder Aus der Hirnschale der Himmel« drei Männer am Vorabend des Zweiten Weltkrieges auf eine Expedition nach Island. Ihr Auftrag ist es, ein scheinbar bodenloses Loch zu untersuchen, dessen Geheimnisse den in Ausbruch begriffenen Krieg entscheiden könnten.

Mit freundlicher Unterstützung der Investitionsbank S-H und des Freundeskreises des Literaturhauses

https://www.halb-taube-halb-pfau.com

https://www.philipkroemer.wordpress.com

http://www.leselounge.jimdo.com

https://www.facebook.com/Leselounge-Kiel-862508620484829

http://www.literaturhaus-sh.de

Freitag, 21.04.2017. Beginn: 20.00 . Eintritt: frei / Hutspende erwünscht

im Prinz Willy (Lutherstraße 9 – Kiel)

 

IL TEMPO GIGANTElive (Kopenhagen)


Konzert. Gitarre. Stimme. Loop und Lächeln

Il Tempo Gigante ist Rolf Hansen aus Kopenhagen – und, vor allem: ein funkelndes musikalisches Soloprojekt aus zwei Händen. Gitarre. Stimme. Loop und Lächeln… das leise weiter greift, als erklärende Worte tragen. Es geht um: Sich virtuos in einen schimmernden Faden verwebende Klangstreifen, weit über die Muster der klassischen Songwriterei hinaus. Um eine elektrische Gitarre und Folk. Um Geschichten von menschlicher Schwere, die sich in ausgewählten Worten, Ruhe, ihrem eigenen Rhythmus und Minuten ausbreiten, um dann zu brüchig erstrahlen und lange nachzuschwingen. Und, vor allem, auf der Bühne immer um: Energie, Verbindungen und alles; von der Bühne in die Menge und zurück. Vom Loop bis zum Lächeln. Wegen und Trotz. Im besten Fall um eine Erinnerung daran, was wir eigentlich am alten Konzept Konzert lieben.

Il Tempo Gigante ist das schlußendliche Herzensprojekt eines erfahrenen Studiomusikers. Zu sehen war Rolf Hansen unter diesem Pseudonym schon auf der Bühne des Store Vega in Kopenhagen; er hat Standing Ovations auf der skandinavischen Indie­Messe „Spot“ erhalten, das Münchner innen: welt­Festival in Sturm und Strahlen erobert und Owen Pallett in Deutschland, Dänemark und Österreich supportet. Im Frühjahr 2014 folgten sein zweites Album und neue, allumfassende Erlebnisse auf den europäischen Tourbühnen…

https://www.iltempogigante.com

https://www.facebook.com/Il-Tempo-Gigante-110333535679866

https://www.youtube.com/watch?v=Pd2n-JW4NhE

http://www.prinzwilly.de

Freitag, 21.04.2017 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 . Eintritt: Vvk 15,- / Ak 20,-

in der Räucherei(Preetzer Str. 35 – Kiel)

 

PIMPY PANDA live

Konzert. elektrisierender Cocktail aus Funk, Neo-Soul, Jazz und Gospel

Wenn PIMPY PANDA loslegt, groovt es gewaltig im Bambuswald:
Mit einem elektrisierenden Cocktail aus Funk, Neo-Soul, Jazz und Gospel reißt die Band ihr Publikum von den Barhockern der Clubs. Nun zeigt ihr erstes Album Bamboolicious, dass PIMPY PANDA nicht nur als Live-Band der Hammer ist, sondern auch im Studio sein Versprechen einlöst: »Bamboolicious… Buttshakin’ … Badass … FUNK!«

Dass die Band schon im ersten Jahr nach ihrer Gründung mit einem kompletten Album an den Start geht, liegt an der produktiven Mischung aus Talent, Elan und Kreativität, die 2015 zusammengefunden hat. Die zehn Musikerinnen und Musiker, u.a. aus New York, Riga und Köln, verbinden künstlerische Professionalität mit einer unbändigen Spielfreude.

Neben Bandgründer Daniel Hopf und Hammond-Jungstar Simon Oslender (WDR BigBand, Max Mutzke) sind auch Nico Gomez (The Voice of Germany) und die stimmgewaltige Tina Sona längst hoffnungslos pimpifiziert. Die New Yorkerin Alana Alexander, deren reife Soulstimme bereits das Apollo Theater in Harlem gefüllt hat, lässt in »Hang on, It ́ll Be Alright« das Gospelerbe der Pastorentochter aus der Bronx ebenso erkennen wie ihre Jazz-Ausbildung an der Manhattan School of Music. Und Frontsängerin Lotti Epp, die schon mit R.Kelly tourte, belegt in Songs wie »Go Your Way« einmal mehr, dass PIMPY PANDA den Funk in den Beinen und den Soul im Herzen hat.

Tickets gibt’s hier: http://www.tinyurl.com/vorverkauf-pimpy-panda-kiel

http://www.pimpypanda.de

https://www.facebook.com/pimpypandaband

https://www.youtube.com/watch?v=-VArdFuY0-k

http://www.raeucherei.org

Freitag, 21.04.2017. Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 

in der Schaubude (Legienstraße 40 – Kiel)

 

DECIBELLES live(Lyon / FR)

Konzert. Rhythmen wie Kanonenschläge und packend-tanzbares Punkrock-Inferno

Am 31.03.2017 erscheint mit „Tight“ das neue Album der französischen Noise-Punkband Decibelles. Die 2005 in Lyon gegründete Band mit der unfassbaren Bühnenpräsenz hat im Laufe der Jahre eine ganz eingeständige musikalische Identität aus Noise, Punk und Edgy Pop entwickelt und so ist TIGHT ein Album, welches zwar meilenweit vom Mainstream entfernt ist und dabei trotzdem zum Schönsten zählt, was Noise derzeit zu bieten hat. Darüber hinaus spielen die Decibelles auch eine eigene ausgiebige Tour, und wer die Band noch nicht gesehen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen. Denn die Damen aus Lyon liefern butterweiche Melodien, Rhythmen wie Kanonenschläge und ein packend-tanzbares Punkrock-Inferno. Ultimativer Live-Tipp!

https://www.decibelles.bandcamp.com

https://www.facebook.com/decibellesband

https://www.youtube.com/watch?v=L3d7jeRBUUo

https://www.facebook.com/schaubudekiel

http://www.kieler-schaubude.de 

Freitag, 21.04.2017 . Beginn: 20.00 . Eintritt:Hutspende erwünscht

im STATT-CAFÉ (Andreas-Gayk-Straße 31 . Kiel)

 

CousCous

TALES – Albumtour

Konzert und Lesung. märchenhafte Pop- und Filmmusik-Atmosphäre

Mit ihrem Debüt Paper Tiger hat das Duo CousCous 2013 deutschlandweit auf sich aufmerksam gemacht. Das Folgealbum TALES erzählt in vierzehn märchenhaften Popsongs „Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“. Ein eigenes, von der Leipziger Künstlerin Anemone Kloos illustriertes Hardcover-Märchenbuch begleitet die Musik.

Der intime, warme Klavier-Pop von CousCous erinnert an Kate Bush und Tori Amos, aber auch Einflüsse von A Fine Frenzy, Boy oder Regina Spektor sind hörbar. CousCous verbinden klassischen Pop und Filmmusik-Atmosphäre zu einem eigenen Sound, den die FAZ als “Mikrokosmos klingender Schneeflocken” beschreibt.

Die Verbindung von Konzert und Lesung hat im Frühjahr bereits in vielen Städten die Herzen berührt. Der zweite Teil der „Tales Tour“ führt nun das Duo auf große und kleine Bühnen in ganz Deutschland.

 

https://www.couscousmusic.com

https://www.facebook.com/CousCousMusic

https://www.youtube.com/watch?v=GpeLAaLw414

http://www.statt-cafe-kiel.de 

Samstag, 22.04.2017 . Beginn: 20.00 – Eintritt: Vvk: 11 Euro / AK 12 Euro

im KulturForum (Andreas-Gayk-Straße 31 – Kiel)

MARIE KRUTTLI TRIO

Marie Kruttli (Piano, Komposition), Lukas Traxel (Bass) und Martin Perret (Drums)

Konzert. Jazz mit großer Wucht und wenig Pathos

Das Marie Kruttli Trio beeindruckt, ist aufregend, bunt und gewagt – cool, aber nicht unnahbar… Jazz braucht Trios wie dieses, schrieb ein englischer Kritiker über das Debüt Album. Und wahrlich, die Drei brauchen den Vergleich mit den großen Namen nicht zu scheuen. Mit reifem Ton, eindeutiger Ästhetik und betörender Virtuosität entsteht hier Musik von hoher Relevanz. Lässig manövriert die erst 24 jährige Welschschweizerin sich und Ihre Bandkollegen durch vertrackte Rhythmusgebilde und verwobene Akkordketten, ohne dabei verkopft zu wirken. Im Gegenteil, groovig schillern die Melodien – charmant und mit viel hintergründigem Witz erscheinen die Akteure.

Kein Hipster Minimalismus, keine Ironie, sondern klare und wahrlich eigene Ansätze und Ideen, tief in der europäischen Klaviertradition verankert und beeinflusst von den Klangidealen eines Strawinsky und Debussy.

http://www.mariekruttli.com

https://www.facebook.com/Marie-Kruttli-912908102099495

https://www.youtube.com/watch?v=yX43y3olXbo

http://www.kiel.de/kultur/kulturforum/index.php

 

Samstag, 22.04.2017. Beginn: 22.00 . Eintritt: frei

im Pogue Mahone (Bergstraße 15 – Kiel)

GERRIT HOSS live

Konzert.Rock- und Hitklassiker sowie traditionelle Volksliedern o`p platt

Angefangen hat er als Straßenmusiker, heute steht er mit seiner Band auf der Rathaus Bühne in Kiel oder der NDR Bühne zum Hamburger Hafengeburtstag und zur Kieler Woche. Besonders seine neu interpretierten plattdeutschen Lieder begeistern das Publikum und wurden bereits mit dem plattdeutschen Musikpreis ausgezeichnet. Wir bekommen nicht nur ein paar Hörproben von traditionellen Volksliedern o`p platt mit einem Hauch von Jimmy Hendrix oder den Doors sondern auch eine Menge Rock- und Hitklassiker, denn der Hamburger Hamburger Jung ist ein Allroundtalent. Gerrit Hoss spielt auf seiner Gitarre alle Songs von den Ärzten bis zu den Beatles und rockt zu späterer Stunde das ein oder andere Hit-Medley. Er ist Familienvater, Profimusiker, Moderator und Autor beim NDR und auf kleinen Bühnen wie die im Pogue Mahone fast gar nicht mehr zu sehen!

http://www.gerrithoss.de

https://www.facebook.com/Gerrit-Hoss-105785819510563

http://www.poguemahone.de

Samstag, 22.04.2017. Einlass: 20.30 / Beginn: 21.00 . Eintritt: Vvk 10,- / Ak 14,-

in der Pumpe (Haßstraße 22 – Kiel)

BONE MAN live(Kiel)

plus Supports:  Homespun + The Unfuzzbarn

 

Release Konzert. Fuzzrock, Wut und menschliche Unzulänglichkeiten

BONE MAN ist eine Psychedelic-Rock-Band aus Kiel. Das Trio wurde in Zeiten allumfassenden jugendlichen Zorns gegründet und hat sich seither mit all den menschlichen Absurditäten beschäftigt, denen man in einer Welt irdischen Wohlstandes und geistiger Armut fortwährend ausgesetzt ist.

Während es bei ihren Liveshows meist brachial zugeht und einige Gitarren dem Exzess zum Opfer fielen, wissen BONE MAN musikalisch auch durch Melanchole und verkappte Folkelemente zu überzeugen.

Seit 2009 ist BONE MAN beständig auf Tour durch Europa, darunter Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechien, Polen, Belgien, Niederlande, Österreich und Italien. Während der zehnjährigen Bandgeschichte wurden insgesamt 9 Tonträger herausgebracht: ein Demoalbum, eine EP, drei Split-Releases, eine Single und drei Full-Length-Alben auf Vinyl und CD.

Das nächste Werk „III“ wird am 22. April 2017 bei „Pink Tank Records“ erscheinen. Hier geht es um rohen Fuzzrock, Wut, menschliche Unzulänglichkeiten, dengeistigen Abgrund und die innere Sumpflandschaft. Zur Hölle damit!

https://www.facebook.com/bonemankiel

https://www.bonemankiel.bandcamp.com

https://www.facebook.com/homespunofficial

https://www.facebook.com/Unfuzzbarn

http://www.diepumpe.de

Samstag, 22.04.2017 . Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00 . Eintritt: Vvk 25,- / Ak 29,-

in der Räucherei(Preetzer Str. 35 – Kiel)

 

HENRIK FREISCHLADER TRIO live

Openness – Albumtour

Konzert. Authentischer Blues-Rock reiht sich an Shuffle-Grooves im Vintage Sound

Nach einer kreativen Schaffenspause, um Luft zu holen und neue Ideen zu sammeln, ist Henrik Freischlader nun zurück – im Henrik Freischlader Trio. Neu hinzugekommen an seiner Seite sind Bassist Alex Grube und Drummer Carl-Michael Grabinger. Eine Rhythm-Section um zwei der gefragtesten Musiker ihrer Generation. Nach einer gemeinsamen Session war schnell klar, diese Konstellation funktioniert so hervorragend, dass daraus mehr entstehen würde. Also haben die drei Freunde gemeinsam ein Album aufgenommen: Openness!

Der Fokus auf Groove, Zusammenspiel und Songwriting wird beim Hören deutlich. Blues-Rock reiht sich an Shuffle-Grooves im Vintage Sound, die musikalische Detailliebe geht aber niemals auf Kosten der Melodie und des Textes. Leichtfüßig, aber mit der nötigen Ernsthaftigkeit, ist dem Henrik Freischlader Trio ein bemerkenswertes Album gelungen. Authentischer Blues mit der Freiheit, alles zu spielen, wofür das Herz schlägt.

Die Firma Fender hat Henrik übrigens jüngst in die Artist-Familie aufgenommen und man arbeitet gemeinsam an einem eigenen Modell, welches dieses Jahr noch vorgestellt werden soll. Ein Privileg, das nur wenige Ausnahmegitarristen genießen. Er zählt nicht ohne Grund zu Europas profiliertesten Bluesmusikern und ist ein Gitarrist von Weltrang. So teilte er sich bereits die Bühne mit Legenden wie BB King, Gary Moore, Peter Green, Joe Bonamassa und der Tedeschi Trucks Band.

Tickets gibt’s hier: http://www.tinyurl.com/vorverkauf-henrik-kiel

http://www.henrikfreischlader.de

https://www.facebook.com/HenrikFreischladerOfficial

https://www.youtube.com/watch?v=ssaLEWwTZtI

http://www.raeucherei.org

Sonntag, 23.04.2017. Beginn: 15.00 . Eintritt: 7,- / 5,- Hartz IV

in der Hansa48(Hansastraße 48 – Kiel)

Cakes & Concerts

THE BLAND live (Uppsala – Schweden)

Konzert. Americana-Klänge

Cakes & Concerts, die Kuchenkonzertreihe der Hansa48, hat schönen skandinavischen Besuch. Zu feinsten veganen Kuchen und Gebäck präsentieren die Schweden von The Bland, die tatsächlich schon fast die ganze Welt gesehen und überlebt haben, Americana-Klänge, wobei es verwundern würde, wenn da nicht auch noch andere Einflüsse hängengeblieben wären. Über den grünen Klee gelobt, bleibt da wohl nur, sich selbst davon zu überzeugen, daß sie wirklich gut sind.

https://www.the-bland.com

https://www.facebook.com/TheBlandBand

https://www.youtube.com/watch?v=v4i2AcvwfV0

http://www.hansa48.de

Sonntag, 23.04.2017. Einlass: 17.00 / Beginn: 18.00 . Eintritt: 5,- / erm. 3,-

im MUM&DAD (Ziegelteich 14 – Kiel)

DER SCHNIPSEL

Junge Gegenwartsliteratur mit Dem Schnipsel

Lesung.

Das junge Kieler Literaturmagazin Der Schnipsel ist mit einigen seiner Autor_innen bei MUM&DAD zu Gast. Gemütlich werdet ihr in blumig-phantastische Ausführungen oder gar karge Wortaneinanderreihungen aktueller Prosa und Lyrik eintauchen.

Der Schnipsel erscheint alle vier bis sechs Monate und wird zum kostenlosen Mitnehmen an diversen Kieler Lokalitäten (Cafés, kulturelle Einrichtungen, Hochschulen) ausgelegt.

http://www.der-schnipsel.de

https://www.facebook.com/der.schnipsel

https://www.facebook.com/mumdadkiel

http://www.mumdadkiel.de

Dienstag, 25.04.2017 .Einlass: 19.30 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

im Luna (Bergstraße 17a – Kiel)

 

GEREON KLUG über STUDIO BRAUN

Der Herausgeber der Werkschau “Drei Farben Braun” liest, zeigt und erzählt

 

Lesung, Dia-Show, Video-Irrsinn. The funniest leak you can get

Deutschlands lustigstes Trio von ganz nah: Gereon Klug hat soeben die große Werkschau von Studio BraunDrei Farben Braun” herausgegeben: “Ein Opus Monstermagnum, das allen bibliophilen Scheißern die Tränen der Freude und Demut in die Augen treiben wird” (Oliver-Maria Schmitt, titanic).

20 Jahre High-Class-Humor-Performance von Heinz Strunk, Jacques Palminger und Rocko Schamoni. Doch wer sind die 3 wirklich? Alternde Exzentriker? Omnipotente Silberrücken? Fraktus, Fraktus II und Fraktus unplugged?
Gereon Klug klärt auf, liest, erzählt und enthüllt 
unveröffentlichtes Material, Intimae sowie rare Stuff.  
Sicher eine der lustigsten Veranstaltungen, die man sich abseits Comedy- und Poetry-Slam-Formatierung an den Bettpfosten binden kann.

Gereon Klug

hat als Redakteur, Werbetexter und Putzerfisch diverser Künstler gearbeitet und tut dies heute noch je nach Gefühlslage. Man kennt ihn als ewigen Tourmanager von Rocko Schamoni und Studio Braun und als Gründer der Hanseplatte, einem der besten Plattenläden Hamburgs, für den er als Hans E. Platte hochgelobte Rundmails an Zehntausende verfasst.

Er ist Kreateur von Song-Ideen wie Deichkinds „Leider geil“ oder Claims wie Vom Austrinken bedroht und hat es geschafft, bereits im Handelsblatt, in der Titanic und im Kicker zu veröffentlichen. Er ist Erfinder des ersten essbaren Kochbuchs, das mit allen Preisen der Werbewelt – von Cannes bis New York – ausgezeichnet wurde und legt außerdem als Dr. “Dr.” Penis Musik auf.

https://www.facebook.com/gereonklug

http://www.studiobraun.de

http://www.nobistor.net

http://www.hanseplatte.de

https://www.youtube.com/watch?v=fqORlXWyMxs

http://www.lunaclub.com

Dienstag, 25.04.2017. Beginn: 20.00 . Eintritt: 1,50 / Hutspende erwünscht

im Prinz Willy (Lutherstraße 9 – Kiel)

 

The Pick, Melodie und Rhythmus, small sessions präsentieren

BENDER & SCHILLINGER live(Mainz)


 

Konzert. Folk, Blues & Pop

Bender. Linda Bender. Und Schillinger. Chris Schillinger. Sind Bender & Schillinger. 
Ja gut, doch wer sind all die anderen, die man nur hört, aber nicht sieht? Wer ist der Schöpfer dieses warmen Klanges nach schönem Holz vom Marimbaphon, wer bedient die vielen Gitarren, wer das Schlagzeug, wer die rotierende Orgel? 
Mit einem unglaublichen musikalischen wie textlichen Facettenreichtum erschaffen die Beiden Multi-Instrumentalisten ein Kunstwerk, das es sich mehrmals zu betrachten lohnt, um wirklich alle Teile zu erkennen und zu genießen.

Mit “Mountains and Valleys” stellt die Band die erste Single ihres neuen Albums vor, welches im Herbst 2017 erscheinen wird.

http://www.benderundschillinger.de

https://www.facebook.com/benderschillinger

https://www.youtube.com/watch?v=RX9au90E7vg

http://www.prinzwilly.de

Mittwoch, 26.04.2017 . Einlass: 19.30 / Beginn: 20.00 . Eintritt: 8,- / erm. 5,-

im Literaturhaus SH (Schwanenweg 13 – Kiel)

ANNA WEIDENHOLZER

liest aus ihrem Roman »Weshalb die Herren Seesterne tragen«

Lesung.

Anna Weidenholzer (* 1984), österreichische Teilnehmerin beim Europäischen Debütromanfestival 2011, stellt ihren nunmehr dritten Roman »Weshalb die Herren Seesterne tragen« vor, der 2016 für den Deutschen Buchpreis nominiert war.

Karl, ein pensionierter Lehrer, macht sich mit einem Fragebogen, der das „Bruttonationalglück“ in Bhutan ermittelt, auf den Weg in einen schneelosen Skiort, um die Bewohner nach ihrer Lebenszufriedenheit zu befragen. Hier trifft der Glücksforscher als einziger Gast im Hotel Post auf die namenlose Wirtin, ihre Hündin Annemarie und einige Einheimische, die von ihrem Leben und ihren Wünschen erzählen, aber auch von deren Kehrseite: dieser Angst, die manche in die falsche Richtung treibt.

http://www.literaturhaus-sh.de

Mittwoch, 26.04.2017. Beginn: 20.00

im Medusa(Medusastr. 16 – Kiel)

SHIRLEY HOLMES live (Berlin)

plus Back to School live

Konzert. stampfende Gitarrenriffs, groovende Drums und hinreißende Popmelodien

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der langsam nicht kann. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste – nur 100% reine Energie. Made in Berlin.
”Grrrlz! Indie? Disco? Punk? Völlig egal. SHIRLEY HOLMES rocken! Die drei Berliner sind bekannt für ihre energiegeladenen Live-Shows. Und wer immer noch denkt, dass Rockmusik Männerdomäne sei, weiß spätestens jetzt: Quatsch!” (Ox)
”Schwer stampfende Gitarrenriffs, ein gefährlich groovendes Schlagzeug und weibliche Selbstermächtigung in hinreißende Popmelodien gegossen.” (taz)
”Wenn es eine deutsche Antwort auf Kill Bill geben würde, sollten Shirley Holmes den Soundtrack beisteuern!” (Fanzine)

Back to School ist eine 4-köpfige Rockband aus Dithmarschen.
Gegründet wurde die “Band” ursprünglich von Yannick (Gitarre) und Niklas (Gitarre, Gesang) im Jahre 2009 als kleines Internet-/Musikprojekt. Sie fingen an eigene Songs zu schreiben und nahmen diese selbst zu Hause auf, um sie auf ihren Youtube-Kanal “BacktoSchool182″ hochzuladen. 
So bildete sich nach einiger Zeit eine immer größer werdende Fanbase um die beiden Jungs. 
Mit melodischen Refrains, aussagekräftigen und teilweise auch etwas kitschigen Texten, in deutsch und englisch, hat Back to School es geschafft mittlerweile über 11.000 Abonennten und über 600.000 Videoaufrufe auf ihre eigenen Songs zu erzielen. 
2011 beschlossen Yannick und Niklas sich mit ihren selbstgeschriebenen Songs auf die Bühne zu wagen. Nach einiger Zeit fanden sie ihre Mitstreiter Pascal (Schlagzeug) und Momme (Bass) und so ging es in den Proberaum, um an den Wochenenden die Clubs und Kneipen rund um Dithmarschen zu rocken. Pop-Rock-Punk scheint den Musikstil wohl am ehesten zu beschreiben. Einflüsse von Bands wie “Blink182″, “Green Day” oder auch “Die Ärzte” sind auf charmante Art und Weise in dem einen oder anderen Song herauszuhören.

https://www.facebook.com/shirley.holmes.berlin

https://www.facebook.com/BacktoSchool182

http://www.k34.org

https://www.facebook.com/Medusa-521236287976675

Mittwoch, 26.04.2017. Einlass: 19.00 / Beginn: 20.00 . Eintritt: Vvk 10,- / Ak 14,-

in der Pumpe (Haßstraße 22 – Kiel)

DREADNUT INC. live

 

Release Konzert. acht Musiker zwischen Reggae, Dub, Rock und HipHop

Dreadnut Inc. Ist ein achtköpfiges Offbeatmonster,  das Musikrichtungen frisst und dich live, distanzvermindert in seine Arme schließt. Aufgewachsen im grauen NRW,  mit dem unbändigem Willen auf Livekonzerten alles zu geben,  ist es der Band mit der Zeit gelungen, ihre unterschiedlichen musikalischen Einflüsse zu kanalisieren. Mit viel Mut und Experimentierfreude bewegen sich die acht Musiker zwischen Reggae,  Dub,  Rock und Hip Hop à la Fat Freddy’s Drop oder The Black Seeds. Dabei hat ihr tanzbarer Stil aber immer Tiefgang & Talent. Im April 2016 erschien in Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Affe Maria (u.a. Die Rakede ) die EP, „Signal“ als Vorgeschmack auf das für 2017 geplante Studioalbum.

Spielfreude und Überzeugungskraft, ein dicker Beat und fette Bläser. Dreadnut Inc. zelebrieren den Offbeat!“ (Quelle: www.kulturbuero-owl.de).

Dieses achtarmige Kollektivwesen zieht aus, um mit Pauken und Trompeten lauthals seine Euphorie über das Leben und seinen Schatten kund zu tun. Alles was fetzt und die Massen zum Tanzen zwingt nennt es sein Eigen.“ (Quelle: brauser24.de)

http://www.dreadnut.net

https://www.facebook.com/dreadnut.inc

http://www.diepumpe.de

Freitag, 28.04.2017. Einlass: 20.00 / Beginn: 21.00

in der Schaubude (Legienstraße 40 – Kiel)

 

THE DEVIL AND THE ALMIGHTY BLUES live

Konzert. Blues mit Stoner-Rock-Anleihen

Lassen wir mal Rockhard über die norwegische Band sprechen: “Endlich mal wieder Blues-Rock, der sich hören lassen kann. Mit Schirm, Charme und Riffs präsentieren die Norweger The Devil And The Almighty Blues ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Die Osloer vereinen ihren Blues mit Stoner-Rock-Anleihen, ohne in einen schleppenden Doom hineinzudriften. The Devil And The Almighty Blues ist seit “Earth Rocker” von Clutch das Beste, was ich an Blues Rock gehört habe. Wer auf die frühen ZZ Top, Muddy Waters, Joe Bonamassa, Clutch und Howlin’ Wolf steht, sollte sich diese Platte für seine Sammlung holen. Diese Band steht am Anfang einer großen Karriere. Also Platte auflegen – live sehen und genießen!”

 

http://www.thedevilandthealmightyblues.com

 

https://www.facebook.com/thedevilandthealmightyblues

 

https://www.facebook.com/schaubudekiel

 

http://www.kieler-schaubude.de 

Samstag, 29.04.2017. Beginn: 20.00

im Medusa(Medusastr. 16 – Kiel)

SPHERDELIC – RELEASE PARTY

Live on Stage: Yonic South live, Devas und Somnambule

plus Aftershowparty mit den DJ`s Robert Templa, Y-Luna, Brammer & Asana

Konzert + Party. Ambient, Avantgarde und technoide Beats

Spheredelic, ein Netlabel für Ambient, Avantgarde und experimentelle Musik aus Kiel, feiert den Release des ersten physikalischen Tonträgers in Form eines USB-Sticks! Schon seit 2010 wird regelmäßig neue Musik von internationalen Künstlern auf deren Website veröffentlicht und das alles kostenfrei zum Download. Um die Release Party gebührend zu feiern, sind drei Live-Acts sowie vier DJ’s am Start. Zum einem wären da aus Berlin/Argentinien Yonic South, die seit einiger Zeit mit ihrem Programm durch Europa und die USA touren und im April ein Album auf Spheredelic veröffentlichen. Yonic South spielen eine Mischung aus elektronischer Crossover-Musik. Dazu ist der Kieler Live Act Devas im Gepäck. Devas produzieren sphärisch-experimentelle und zum anderen mit rhythmischer oder jazziger Avantgarde-Musik mit sehr schönen Melodien und Flächen versetzte Klangteppiche, die mit der zauberhaften Stimme von JEWEL im Einklang schwingt. Das Projekt Somnambule von A.R. Funkhauser ist auch mit dabei. Die Musik von Somnambule ist geprägt von sphärischen, manchmal fast schon epischen Flächen und Melodien, die oft durch Downbeats und dubbigen Rhythmen getragen werden.

Gegen Mitternacht geht es fließend weiter mit einer Aftershow Party, bei der man zu technoiden Beats tanzen und feiern kann, was das Zeug hält! Der Anlass zur Party ist wie gesagt der Release des USB-Sticks, den man natürlich direkt vor Ort kaufen oder sonst auch über die Website von Spheredelic bestellen kann!

http://www.spheredelic.com/de

https://www.facebook.com/weareYonicsouth

https://www.facebook.com/devaskiel

https://www.facebook.com/Somnambule-553475934698050

https://www.soundcloud.com/robert_templa

http://www.k34.org

https://www.facebook.com/Medusa-521236287976675

Samstag, 29.04.2017. Beginn: 23.00 / Eintritt: 5,50 (Einheitspreis)

im Studio Filmtheater (Wilhelminenstraße 10 – Kiel)

THRILL SNEAK

Überraschungs-Horrorfilm-Premiere

 

Kino. Sneak-Preview

Wie bei der “normalen” Sneak des Studio Filmtheaters wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei der Thrill-Sneak zeigt das Studio ausschließlich Filme aus den Bereichen Horror/Splatter/Psycho/Thriller/etc…
Auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die das Studio exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigt!
Es kann sowohl eine Horrorkomödie sein, als auch “deftige” Ware, die nichts für schwache Nerven oder einen empfindlichen Magen ist.
Immer um 23:00 Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann … der Überraschungsfilm.

https://www.facebook.com/studiofilmtheater

 

http://www.studio-filmtheater.de

Sonntag, 30.04.2017. Einlass: 19.00 / Beginn: 20.00 . Eintritt: frei / Hutspende erwünscht

im MUM&DAD (Ziegelteich 14 – Kiel)

JU & ME live (Bonn)

plus direkt im Anschluss JERAKEEN DJ-TEAM (Hamburg/Kiel)

Konzert + Barsession. Singer & Songwriter und Postpunk, Electro, Indie und Rap

Manchmal ist es Zeit. Für Neues. Für alte Lieben. Dafür, etwas endlich auf die Art und Weise zu tun, wie man es immer hätte tun sollen. Als Judith “Ju” Mattes und Holger Jan Schmidt im Frühjahr 2014 anfingen zusammen Musik zu machen, ging es nur darum einmal gemeinsam zu singen. Lieblingslieder. Für sich selbst und für andere. Nicht mehr, nicht weniger. Doch diese spontane Idee öffnete eine Tür, durch die sich verschlummerte Talente ihren Weg bahnten. Seither sprudeln Texte und Melodien. Sie werden zu selbstgeschriebenen Lieblingsliedern. Zu Songs über das Leben. Über Träume, Aufstehen und Weiterlaufen. Über Mut, Glück und Liebe.

Das Jerakeen DJ-Team sind zwei Jungs, die nicht nur Teil einer unglaublich guten und vielschichtigen Postrockband aus Hamburg sind, sondern auch ihre Band-Einflüsse fleißig auf Vinyl sammeln. Gleich im Anschluß vom Konzert legen sie Upbeat-Postpunk, abgefuckten Electro, catchy Indie und dreckigen Rap von Platte auf. Besser kann man eigentlich nicht in den Mai feiern…

https://www.facebook.com/JUundME/

https://www.facebook.com/jerakeenband

https://www.facebook.com/mumdadkiel

http://www.mumdadkiel.de

Sonntag, 30.04.2017. Einlass: 18.00 / Beginn: 19.00

im Güterbahnhof(Tonberg 15 – Kiel)

Tanz in den Mai: THE SOUL YOU NEED!

MYLES SANKO live (GB) plus die DJ`s Sarah Watts (London), Ferry Ultra (H), DJ Akim B (BS) und Markus Kater (H)

Konzert und Party. Soul vom Feinsten

Zu dem diesjährigen Soul-Event präsentiert der Güterbahnhof einen phantastischen Sänger und Geheimtipp der britischen Soulszene: Myles Sanko. Zudem legen noch vier der bestsortierten Soul DJs Europas auf: Sarah Watts, Ferry Ultra, Akim B und Markus Kater. The Soul You Need!

Wenn jemand sagt, seine Inspirationen seien vor allem Bill Withers, James Brown, Al Green und Otis Redding, dann darf man sowohl zum guten Musikgeschmack als auch zum robusten Selbstbewusstsein gratulieren. Mr. Myles Sanko aus Cambridge/UK verfügt in jedem Fall über Beides, und eine Stimme noch dazu, die durchaus allen Vorbildern zur Ehre gereichen würde.

Mit ebendieser Stimme und einer eigenen Funkband im Rücken schickt sich Myles Sanko gerade an, die Soulwelt im Sturm zu erobern. In seiner Heimat Großbritannien ist ihm das schon gelungen, obwohl – oder vielleicht gerade – weil dort momentan eher das dramatische Soulgenre einer Adele die Szene dominiert. Doch Sanko berührt mit seinem warmen, vollen, altertümlichen Funksoul ganz andere Nervenenden und versetzt die Zuschauermassen in rhythmisch-romantische Euphoriezustände. Kein Wunder, dass Sanko mit diesen Qualitäten unter anderem dem Kollegen Gregory Porter als ideale Vorband erschien, und auch szenige Altmeister wie die britische Funkformation Speedometer ihn schon als Gesangspartner auf die Bühne holten.

In Deutschland hingegen ist Sanko noch ein Geheimtipp, auch wenn er in den vergangenen Jahren schon das eine oder andere Konzert hierzulande absolviert hat. Doch eigentlich ist er immer noch der frische Newcomer, trotz seiner nicht mehr ganz jungen 36 Jahre. Der Soul ist wohl eben doch ein Genre, in dem man wie ein guter Schinken der Reife bedarf, der angerauten Stimme und des ebenso angerauten Lebensweges.

http://www.mylessanko.com

https://www.facebook.com/mylessankofanpage

https://www.youtube.com/watch?v=h6ecMT3D0pY

https://www.facebook.com/BudenzauberGueterbahnhofKiel

http://www.budenzauber-catering.de