Kiel – Soundcheck – Festival für Völkerverständigung

Datum der Veranstaltung: 19. September 2015 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Kiel – Soundcheck – Festival für Völkerverständigung
5 (100%) 1 vote

souncheck(CIS-intern) – Das Festival “Soundcheck – Festival für Völkerverständigung findet am 19.09.2015 als Auftakt der Interkulturellen Wochen von 14-23 h im Sport- und Begegnungspark in Kiel Gaarden statt. Die Interkulturellen Wochen stehen dieses Jahr unter dem Motto „Vielfalt in Kiel“ und wir möchten mit dem Festival theoretische Begriffe wie „Wilkommenskultur“ oder „Interkultureller Austausch“ in die Praxis umsetzen.

Es soll ein Tag der Begegnung werden, mit verschiedenen Kulturen, mit Jung und Alt, Begegnung mit verschiedenen Musikrichtungen und Kulturgenres, Begegnungen auf Augenhöhe und mit gegenseitiger Wertschätzung.

Außer den Auftritten der in der Pressemappe aufgeführten Bands, gibt es auch noch ein ansprechendes Rahmenprogramm: Neben dem Partyprojekt Odyssee (http://www.partyprojekt-odyssee.de/), die sich gegen Drogenmißbrauch stark machen und mit Infomaterial und Beratung vor Ort präventiv tätig sind, kommt der Drum Klub aus Berlin (http://www.drum-klub.net/), und organisiert eine Mitmach-Trommelperformance bei der bis zu 100 Leute gemeinsam Trommeln können. Außerdem gibt es im hinterem Bereich des Parks eine kleine stage mit elektronischer Musik, u.a. mit Ph!l Phon!c // Samir El // Djul // Finndus // Dilemma .

Vor Ort gibt es Grillmöglichkeiten und wer sich sportlich betätigen mag, kann das auf vielfältige Weise tun (Skaten, Fußball, Volleyball uvm.) Wir organisieren außerdem eine Sachspendensammlung für Kieler Flüchtlinge, hier sammeln wir vor Allem Wolldecken,Hygieneartikel Zahnbürsten, Zahnpasta, Mundspülung, Zahnseide, Duschgel, Seife, Shampoo ( gerne auch für Kinder/ Babys), Windeln in allen Größen, Babytücher/ Feuchttücher, Desinfektionsmittel und Tücher, Haarbürsten/ Kämme, Haargummis, Bodylotion etc.- Kleidung in allen Größen vor allem Herrenmode und Badelatschen, auch Mützen/ Schal/ Tücher.

Achtet bitte darauf dass alles noch Tragbar ist und in einem guten Zustand! Wir werden direkt vor Ort mit euch die Sachen alle ein mal durchgehen um den Menschen vor Ort das sortieren zu erleichtern– Lesebrillen- Malbücher Wörterbücher Bücher in englischer Schrift- Stifte, Tusche, Acrylfarben, Schulsachen- Taschen, Rucksäcke- Gesellschaftsspiele, Kartenspiele, Würfelspiele. Was wir nicht annehmen können / dürfen: Geld, Kuscheltiere, Daunendecken und Nahrungsmittel. Im Anschluss an das Festival gibt es eine Aftershow-Party im Medusa mit Musik von Hopemaster (Dirk Hoffmeister), Mike Fischer und Drum&Bass von genetic.krew [ DubWorXx | Nürnberg ].

Download Programm