Kiel – Mit Spezialkurs in den Sommerferien doch noch Richtung Abitur

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Für viele Schülerinnen und Schüler wird in den kommenden Tagen die Schulzeit mit dem Realschulabschluss zu Ende gehen –auch wenn sie selbst noch gerne weiter zur Schule gehen würden. Denn das schleswig-holsteinische Schulgesetz knüpft den anschließenden Besuch auf einem allgemeinbildenden Gymnasium, einem beruflichen Gymnasium in staatlicher oder privater Trägerschaft oder einer Gemeinschaftsschule mit Oberstufe an einen Realschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,99. Wer darüber liegt, kann die Schullaufbahn nicht direkt fortsetzen. Die Wirtschaftsakademie SchleswigHolstein bietet daher zum ersten Mal im Land die Möglichkeit, mit einem gymnasialen Vorkurs in den Sommerferien den Schulabschluss nachträglich zu verbessern, um doch noch Richtung Abitur weitermachen zu können.

Mit Beginn der Sommerferien startet am 24. Juni der gymnasiale Vorkurs, der rund 100 Unterrichtsstunden umfasst und innerhalb von drei Wochen bei der Wirtschaftsakademie in Kiel absolviert wird. Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag jeweils von 8:15 bis 15:15 Uhr sowie freitags bis 11:30 Uhr statt. Auf dem Stundenplan stehen die Fächer Deutsch, Matheund Englisch, die am Ende des Kurses geprüft werden. Werden die Tests erfolgreich bestanden, so erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat, das beim Bildungsministerium eingereicht und dort für eine Verbesserung des Realschulabschlusses um 0,3 anerkannt wird. Damit erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance, sich doch noch an weiterführenden Schulen im Land anmelden zu können, wie Margit Fuhrmann, Leiterin des Kieler Wirtschaftsgymnasiums der Wirtschaftsakademie, sagt.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Wirtschaftsakademie in Kiel unter Tel. (04 31) 30 16 –148, per E-Mail an margit.fuhrmann@wak-sh.de oder unter www.wak-sh.de.
PM: Sven Donat