Kiel: Der Hauptbahnhof wird umgebaut

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel – Die Landesweite Verkehrsgesellschaft plant ab Dezember 2014 eine umfangreiche Erweiterung des Schienen-Nahverkehrs. Auf der Strecke Hamburg-Kiel soll der Halbstundentakt eingeführt werden. Die Strecke Kiel – Schönberg soll reanimiert werden. Und es soll eine neue Verbindung von Kiel über Rendsburg nach Fockbek geben. An der werden acht Haltepunkte angelegt. Durch die neue Linie wird es von Kiel nach Rendsburg alle halbe Stunde einen Zug geben.

Für dieses Mehr an Zügen reicht die Kapazität des Kieler Hauptbahnhofs nicht aus. Neue Schienen – zwischen den Gleisen 1 und 2 und 5 und 6 – müssen her. Die Oberleitungen und Weichen müssen angepasst werden. Auch im Stellwerk muss sich Einiges tun. Auch das Fahrsystem im Bahnhofsvorfeld soll sich ändern. Mit den Arbeiten wird im Spätsommer begonnen werden. Sie werden um die Osterzeit 2014 kumulieren. Dann wird es zu Sperrungen und Ausfällen von Zügen kommen. An deren Stelle tritt der Schienenersatzverkehr mit Omnibussen.

Unterdessen ist über die Schienenverbindung zur Festen Beltquerung Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer anderen Sinnes geworden. Im Vorfeld der Nationalen Maritimen Konferenz hat er sich in einem Gespräch mit einer Zeitung für zwei Trassen ausgesprochen. Auf der Bestandstrasse soll der Nahverkehr abgewickelt werden Für den Güter- und Fernverkehr soll es eine neue Magistrale in Höhe der Autobahn A 1 geben. Und was die Vogelfluglinie angeht: Zum 50jährigen Bestehen veranstalt die Bahn auf dem Bahnhof Burg auf Fehmarn am 1. Mai ein Bahnhofsfest.

Von Horst Schinzel
Foto: Mario De Mattia

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit von Kiel-Szene. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Kiel!