FW-Kiel: Rettungswagen der Feuerwehr verunglückt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In Kiel-Gaarden ist heute morgen ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr auf dem Weg zu einem Krankenhaus verunglückt. Das Fahrzeug fuhr mit Sonderrechten und wurde dabei gerammt. Vier Personen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt. Mit einer Patienten an Bord fuhr der Rettungswagen aus Dietrichsdorf kommend den Ostring entlang und bog in die Preetzer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt ab. Im Bereich der Ampelkreuzung Iltisstraße prallte ein PKW mit dem Rettungswagen zusammen. Die beiden 30 und 37 Jahre alten Rettungskräfte erlitten dabei Verletzungen. Auch der beteiligte Autofahrer verletzte sich. Daraufhin setzte die Rettungsleitstelle drei Rettungswagen zum Unglücksort ein. Die am verunfallten Rettungswagen wurde umgeladen und einer Unfallklinik zu geführt. Der verletzte Autofahrer und die beiden Notfallsanitäter wurden ebenfalls in Kliniken transportiert. Während der Rettungs- und Räumungsarbeiten wurde der Kreuzungsbereich gesperrt. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwache Ost aufgenommen, die Fahrzzeugbatterien abgeklemmt und die Unfallstelle abgesichert. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Polizei nahm die Unfallursache auf. Eine Schadenshöhe seitens der Feuerwehr kann nicht beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Michael Krohn Telefon: 0171 4885423 Fax: 0431 / 5905 – 204 E-Mail: michael.krohn@kiel.de

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.