FW-Kiel: Korrekturmeldung der Feuerwehr Kiel zum heutigen Einsatz 29.06.2017Feuerwehr rückt aus – Baby im Auto

Add to Flipboard Magazine.
Kiel (ots) – Auf Grund von erhöhten Einsatzaufkommen und einem Kommunikationsfehler zur Berichterstattung der o.g. Pressemitteilung möchten wir unsere Hilfeleistung korrigieren und richtig stellen. Wir bitten dies zu entschuldigen, ganz besonders bei der betroffenen Mutter. 

Korrektur : 

Die junge Frau und Mutter hatte während des Einkaufens ihr zwei Monate altes Baby bei sich. Nachdem Einkauf steuerte die Frau den Einkaufskorb zu ihrem Fahrzeug um die gekauften Waren einzuladen. Das Baby wurde anschließend in das Auto gelegt. Vermutlich wegen eines technischen Defektes am Fahrzeug verriegelten sich die Türschlösser und ließen sich nicht mehr öffnen. Aus Sorge zu dem Baby rief die Mutter per Notruf die Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr Kiel, die umgehend ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der zuständigen Feuerwache in das Einkaufszentrum Neumeimersdorf in Gang setzte. Während des zerstörungsfreien Versuches der Beamten, die Türen zu öffnen, traf unmittelbar der Ehemann mit einem Reserveschlüssel ein. In dieser ganzen Zeit blieb das Baby ruhig und war auch keiner Gefahr ausgesetzt. 

 

Rückfragen bitte an: 

Feuerwehr Kiel Pressestelle Michael Krohn Telefon: 0431/ 5905-0 

E-Mail: michael.krohn@kiel.de 

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

Teilen
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfgung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link fhrt zur vollstndigen Originalmeldung.