FW-Kiel: Kellerräume von Wasser überflutet – Feuerwehr im Such- und Pumpeinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – In die Holstenstraße mußte gestern die Feuerwehr ausrücken. Kurz vor 18 Uhr bemerkten Geschäftsleute in den Kellerräumen Wassereinbrüche und informierten die Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr. Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter standen mehrere Kellerräume unter Wasser. In Zusammenarbeit mit einem Störtrupp der Stadtwerke und Mitarbeitern der Stadtentwässerung gelang es die Leckage ausfindig zu machen: Im Bereich des Asmus-Bremer-Platzes kam es zu einer Verstopfung in dem Abwassersystem.Bedingt durch den Rückstau liefen über 30 qm Wasser in die Kellerräume. Die Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache setzten mehrere Tauchpumpen ein. Zur weiteren Unterstützung der Wassermengen rückte um 20 Uhr ein Saugfahrzeug des Abfallwirtschaftsbetriebes (ABK) Kiel an, um die betroffenen Abwasserkanäle frei zusaugen. Zuvor überprüfte der Stadtwerke-Störtrupp die Frischwasserleitungen zur Ursachenüberprüfung. Die genaue Schadensursache in den Abwasserkanälen mit der Schadenshöhe sind aus sicht der Feuerwehr unbekannt. Beeinträchtigungen zur Kieler Woche enstanden nicht. Verletzt wurde niemand. Für die Umwelt bestand auch keine Gefahr. Um 23 Uhr war dieser Einsatz der Hilfeleistung für die 8 Beamten beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Michael Krohn Telefon: 0171 4885423 Fax: 0431 / 5905 – 204 E-Mail: michael.krohn@kiel.de

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.