FW-Kiel: Kellerbrand verursacht starke Rauchentwicklung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Kurz nach 14 Uhr wurde die Kieler Feuerwehr in den Knooper Weg gerufen. Während Handwerker in dem Mehrfamilienhaus mit Schweißarbeiten im Keller beschäftigt waren, kam es aus unbekannter Ursache zu einem Feuer in den Kellerräumen. Der Brandrauch zog in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses sowie in das angrenzende Haus in der Fleethörn. Dadurch wurde den Mietern beider Häuser die Flucht ins Freie versperrt. Die Einsatzleitung der Feuerwehr setzte Trupps zur Menschenrettung ein.Zwei weitere Trupps unter Atemschutz löschte mit C-Rohren den Brand. Drei Personen wurden unversehrt gerettet und durch den Notarzt vorsorglich untersucht. Auch in einer Wohnung befindler Hund wurde ohne Rauchvergiftung gerettet. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Eingesetzt wurden über 30 Kräfte der Haupt- und Ostfeuerwache,die Freiwillige Feuerwehr Gaarden sowie des Kieler Rettungsdienstes. Nach 1,5 Stunden war der Einsatz beendet

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Michael Krohn Telefon: 0431 / 5905 – 174 Fax: 0431 / 5905 – 204 E-Mail: michael.krohn@kiel.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.