FW-Kiel: Gasverpuffung in Russee – Drei Verletzte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Heute morgen gegen 08.30 Uhr kam es im Stadtteil Russee zu einer Gasverpuffung, dadurch wurden drei Mitarbeiter einer Tiefbaufirma verletzt. Zwei davon schwer. Unmittelbar nach dem Unglück informierte eine Passantin die Rettungsleitstelle der Feuerwehr. Beim Eintreffen der Hauptfeuerwache am Unglücksort war die betroffene Gasleitung bereits abgeschiebert. Ein Störtrupp der Stadtwerke war ebenfalls mit vor Ort. Nach Erkundung des Einsatzleiters und des Notarztes wurden auf Grund von Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper ein 26-jähriger Arbeiter mit dem Rettungshubschrauber Christoph 12 direkt aus Russee in die Spezialklinik für Verbrennungen nach Hamburg-Boberg geflogen. Ein zweiter Mitarbeiter der zuvor in die Uniklinik Kiel transportiert wurde, wurde ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber in die Spezialklinik nach Lübeck geflogen. Ein dritter leichtverletzter Arbeiter wurde in eine Kieler Klinik transportiert. Die Ursache der Verpuffung sowie die Schadenshöhe ist unbekannt. Eine Gefahr für den betroffenen Stadtteil gab es nicht. Insgesamt 15 Rettungskräfte waren 2,5 Stunden im Redderkamp im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Michael Krohn Telefon: 0171 4885423 Fax: 0431 / 5905 – 204 E-Mail: michael.krohn@kiel.de

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.