FW-Kiel: Feuerwehr zieht PKW aus dem Fördewasser

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

polizeiki
Kiel (ots) – Die Feuerwehr hat heute morgen in Kiel einen PKW aus dem Fördewasser geborgen. Eine aufmerksame Passantin entdeckte das im Wasser treibende Fahrzeug nahe des Dietrichsdorfer Badestrandes. Ob sich Insassen darin befanden war zunächst unklar. Gegen 7 Uhr alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle die Feuerwache Ost sowie die freiwillige Wehr Dietrichsdorf und den Rettungsdienst zur Personenrettung. Der an einer Kaimauer treibende PKW wurde gesichert und von Feuerwehrleuten in Überlebensanzügen kontrolliert.Insassen befanden sich nicht im Fahrzeug. Mit einem Kran der Feuerwehr wurde der Opel Kombi aus dem Wasser gehoben und auf die Kaianlage abgelegt. Eine Umweltverschmutzung bestand nicht. Wie das Fahrzeug in die Förde gelangte ist unklar. Von einem Fahrer fehlte am frühen Dienstagmorgen jede Spur. Nach einer Stunde rückten die 30 Kräfte wieder ab. Die Wasserschutzpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Michael Krohn Telefon: 0171 4885423 Fax: 0431 / 5905 – 204 E-Mail: michael.krohn@kiel.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.