FW-Kiel: Angebranntes Essen sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Add to Flipboard Magazine.
Kiel (ots) – Im Kieler Stadtteil Gaarden-Süd sorgte ein angebranntes Essen für einen Einsatz der Kieler Feuerwehr. Ein ausgelöster Rauchwarnmelder und Brandgeruch veranlassten Bewohner des Gebäudes am Theodor-Heuss-Ring die Feuerwehr zu rufen. Die Besatzung des Löschzuges der Hauptfeuerwache öffneten gewaltsam die Wohnungstür im ersten Obergeschoss. In der Wohnung hatte Essen auf dem Herd gebrannt. Der Bewohner war nicht in seiner Wohnung. Er hatte offensichtlich versäumt, den Herd auszuschalten. Die Wohnung und Flure mussten vom Brandrauch befreit werden. Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr Kiel-Russee und ein Rettungswagen des ASB. Zeitgleich mussten die Kollegen der Ostfeuerwache nach Elmschenhagen in den Rönner Weg ausrücken. Dort war in einem Einfamilienhaus ein Notfall angenommen worden. Mit Eintreffen der Einsatzkräfte kam auch der vermeintliche Patient wohlbehalten zuhause an. Die Feuerwehr brauchte dort nicht mehr tätig werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kiel Lagedienstführer Telefon: 0431 / 5905 – 0 Fax: 0431 / 5905 – 147

Original-Content von: Feuerwehr Kiel, übermittelt durch news aktuell

Teilen
- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfgung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link fhrt zur vollstndigen Originalmeldung.