Das Schauspielhaus in Kiel feiert Spielzeiteröffnung mit Shakespeares großer Rachetragödie

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Gegen den Willen des Vaters hat die junge Desdemonaden Schwarzen Othello, Venedigs erfolgreichsten Feldherren, geheiratet. Gleichzeitig fühlt sich der ehrgeizige Fähnrich Jago von Othello übergangen, hat dieser doch statt ihn den jungen Cassio zum Leutnant befördert. Jago hetzt daraufhin Desdemonas Vater gegen Othello auf, aber dessen Klage vor dem Dogen scheitert, wird der gewiefte militärische Taktiker doch gebraucht, um den Angriff der osmanischen Flotte abzuwehren. Als Othello daraufhin gemeinsam mit Desdemona nach Zypern aufbricht, ändert Jago seine Taktik undentspinnt eine ausgefeilte Racheaktion, die nicht nur Cassio zu Fall, sondern auch Othello um seine Frau bringen soll.

In Rodrigo, der selbst heimlich in Desdemona verliebt ist und darum in Othello einen Gegenspieler sieht, findet Jago den perfekten Partner, um sich an dem Feldherrn zu rächen. Er streut Gerüchteüber eine angebliche Liaison Desdemonas, instrumentalisiert sogar seine eigene Frau Emilia und pflanzt rasende Eifersucht in Othellos Herz. Ein simples Taschentuch wird schließlich zur Hürde, über die der ranghohe Feldherr zu stürzen droht.

Eine packende Parabel über Karriere, Macht und die zerstörerische Kraft des Vorurteils, mit der Daniel Karasek nach König Learund Wie es euch gefällt seine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werk Shakespeares fortsetzt.

Regie Daniel Karasek Bühne Norbert Ziermann
Kostüme Claudia SpielmannMusik Michael Nündel

Mit Marius Borghoff, Ellen Dorn, Marko Gebbert, Frederik Götz, Imanuel Humm, Siegfried Jacobs, Ksch. Rainer Jordan, Christian Kämpfer, Maxine Kazis, Jessica Ohl, Oliver E. Schönfeld


Fr | 27. & Sa | 28. September | 20 Uhr | Schauspielhaus
Holtenauer Straße 103 | 14-29,30 € | Karten (0431)- 901 901

Das Produktionsteam
Daniel Karasek (Regie) ist seit 2003 Intendant des Kieler Schauspiels und seit der Spielzeit 2006/07 Generalintendant des TheatersKiel. Am Schauspiel inszenierte er u.a. Der Tod eines Handlungsreisenden, Der Kirschgartenund Die Katze auf dem heißen Blechdach. Nachdem er in den beiden vergangenen Spielzeiten mit König Lear und Wie es euch gefällt jeweils für die Eröffnungspremiere verantwortlich zeichnete, wird er mit Othello erneut einen großen Shakespeare-Stoff in Szene setzen. An der Oper inszenierte er zuletzt u.a.
Don Carlos, Sekretärinnen, Wozzeck, Die Zauberflöteund La Boheme. Nachdem Daniel Karasek nach Toscaim vergangenen auch in diesem Jahr mit einer Sommeroper auf dem Rathausplatz, Verdis Der Troubadour, für ein erstes Highlight der Spielzeit gesorgt hat, wird er darüber hinaus Wagners Tristan und Isolde auf der Bühne des Opernhauses in Szene setzen.

Norbert Ziermann (Bühne)ist seit der Spielzeit 2003/2004 Ausstattungsleiter der Oper Kiel., wo er u.a. er unter anderem Bühnenbilder für Parsifal, Tannhäuser, Lohengrin, Rosenkavalier, Turandot, La Bohème, Aida, Wozzeck, Faust, Crazy for you, Hoffmanns Erzählungen, Der Babier von Sevilla, Die Schachnovelle, Requiem und die Sommeropern Tosca und Der Troubadour schuf. Darüber hinaus arbeitet er auch am Schauspiel kontinuierlich mit Daniel
Karasek zusammen und wird nun für Othello nach Der Tod eines Handlungreisenden, Die Katze auf dem heißen Blechdach, König Lear und
Wie es euch gefällt sein fünftes Bühnenbild entwerfen. Claudia Spielmann (Kostüme)arbeitet seit 1989 als freischaffende Kostüm- und Bühnenbildnerin an zahlreichen großen Schauspielhäusern im deutschsprachigen Raum: u. a. am Thalia Theater in Hamburg, am Hamburger Schauspielhaus und am Wiener Burgtheater. Für die Kieler Oper entwarf Claudia Spielmann bereits die Kostüme für The Turn of the screw, Die Fledermaus, Don Carolos, Wozzeck, La Boheme, Faust, Der Rosenkavalier, Die Zauberflöte, Die Schachnovelleund die Sommeropern Toscaund Der Troubadour.

Darüber hinaus wird sie für Othellozum zweiten Mal nach Wie es euch gefällt auch für das Schauspiel Kiel arbeiten. Michael Nündel (Musik) ist seit der Spielzeit 2005/2006 Korrepetitor an der Oper Kiel engagiert. Darüber hinaus leitet er auch den Kinder- und Jugendchor. Bei Malcolm Fox′Kindermusical Sid, die Schlange, die singen wollteund der Produktion König Keksim Theater im Werftpark hat er die musikalische Leitung übernommen. Zuletzt übernahm er die Leitungzahlreicher Repertoirevorstellungen und ist außerdem für die Erfolgs-Liederabende Sekretärinnen und Ba-Ba-Banküberfall im Opernhaus musikalisch verantwortlich. 2011/12 trat Michael Nündel an der Oper hauptsächlich als musikalischer Leiter von Jerry Hermans Hello, Dolly!hervor. 2012/13 übernahm er Nündel die musikalische Leitung der Produktionen Im weißen Rösslund The Black Rider. Nachdem er darüber hinaus mit Die Katze auf dem heißen Blechdach, Gefährliche Liebschaftenund Maria Stuartbereits bei Inszenierungen am Schauspiel Kiel dabei war, zeichnete er nun auch für die Musik bei Othello verantwortlich.

PM: theater Kiel