Das Kieler Weihnachtsdorf – ein neuer Weihnachtsmarkt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Das Kieler Weihnachtsdorf – ein neuer Weihnachtsmarkt
4 (80%) 2 votes

Foto: hesse und hallermann PR(CIS-intern) – Die schönste Zeit des Jahres lässt sich bekanntlich am Besten mit einem leckeren Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt einläuten. Das neue Kieler Weihnachtsdorf bietet sich dafür als idealer Treffpunkt und winterliches Ausflugsziel für die ganze Familie an. Ab dem 21. November öffnet das „Kieler Weihnachtsdorf“ in diesem Jahr erstmals seine Tore auf dem traditionsreichen Kieler Rathausplatz. Zwischen Glögg und Grog erwartet die Besucher ein kleines Winterwunderland.

Foto: hesse und hallermann PR

Das gemütliche Weihnachtsdorf besteht aus romantisch dekorierten Hütten und zwei großen Schankhäusern. Die Holzbuden wurden eigens für die neue Vorweihnachts-Attraktion gebaut und fügen sich auf rund 3.000 m² zu dem kleinen Dorf zusammen, das zum Schlemmen, Shoppen und Verweilen einlädt. Neben Leckereien aus Kiel und Umgebung steht vor allem Handwerksarbeit im Mittelpunkt. „Die Besucher können sich auf Köstliches und Kreatives aus Schweden oder Finnland, frisch geräucherte Kieler Sprotten sowie Kunsthandwerk aus Schleswig-Holstein freuen“, erklärt Veranstalter Wolfgang Sabrowsky das Konzept. Bei den angebotenen Waren wird besonderer Wert auf Qualität und Originalität gelegt, zum Beispiel mit Anbietern wie der hochwertigen Weihnachtsdeko-Marke Käthe Wohlfahrt.

Das Highlight: Dreimal täglich bietet sich ein Spektakel über den Köpfen der Besucher, wenn eine Segelkogge samt Rentierherde und Weihnachtswichtel zur Rathausspitze hinaufgezogen wird. Auch abseits des Drahtseilaktes sind die kleinen Wichtel der nordischen Sagenwelt das Markenzeichen des Weihnachtsdorfs und verwandeln den Rathausplatz als Verzierung auf Hütten oder Glühweingläsern in eine märchenhafte Winterwelt.

Mit seinem qualitätsvollen Gastro- und Warenangebot möchte das Weihnachtsdorf mehr bieten als ein herkömmlicher Weihnachtsmarkt und so die Attraktivität der Landeshauptstadt in der Adventszeit stärken. Schließlich sind Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland wahre Touristenmagneten. Jährlich besuchen 200 Millionen Gäste die rund 2.500 Märkte im Land und geben dort insgesamt 4,8 Milliarden Euro für Glühwein und Co aus. Mehr Weihnachtsmarktbesucher in Kiel werden gleichzeitig den drei bereits bewährten Märkten der Ostsee-Metropole sowie lokalen Anbietern zugutekommen.

„Kieler Weihnachtsdorf“ – Rathausplatz Kiel (Fleethörn/Rathausstraße), 21. November bis
23. Dezember 2016, Öffnungszeiten: täglich 10 bis 20 Uhr

PM: hesse und hallermann PR