BPOL-KI: Trip nach Kiel endet bei der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) – Heute Morgen, 07.09.2020, gegen 01:30 Uhr, nahm die Bundespolizei in Kiel einen 13-jährigen Jungen in Obhut.

 

Weit nach Mitternacht, sahen Beamte der Bundespolizei im Kieler Hauptbahnhof einen Jungen, der nach Meinung der Beamten eigentlich um diese Uhrzeit nach Hause, ins Bett gehöre. Da zusätzlich eine Vermisstenmeldung vorlag, die genau auf den “jungen Mann” zutraf, zögerten die Beamten nicht lang und sprachen ihn an. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass es sich um den aus einer Jugendhilfeeinrichtung in Preetz ausgebüxten 13-jährigen Jungen handelt. Der nächtliche Ausflug war nun vorbei. Der Junge wurde durch die Bundespolizei in Obhut genommen und erst einmal versorgt. Eine Mitarbeiterin der Jugendeinrichtung wurde telefonisch informiert und holte den “Ausreißer” eine gute Stunde später, aus den Diensträumen der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof, ab. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Kiel PK Sven Klöckner Telefon: 0431/98071 – 119 Fax: 0431/98071 – 299 E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr. 

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente “Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen. 

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr. 

Dazu gehören insbesondere: – der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, – die bahnpolizeilichen Aufgaben – die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee. 

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de. 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70257/4699511 OTS: Bundespolizeiinspektion Kiel 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200908.1 Kiel: Polizei warnt vor unseriösen Handwerkern

0.0 00 Kiel (ots) – Ende August ist es in der Wik zu mehreren Fällen gekommen, bei denen unseriöse Handwerker einer Firma für Garten- und Landschaftspflege überhöhte Rechnungen ausgestellt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Wucher und Nötigung. Mehrere Anwohner des Rehbenitzwinkels und des Burmesterwegs erstatteten Anzeige bei der Polizei, da […]