BPOL-KI: “Selbststeller” klingelt bei der Kieler Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) – Am Dienstagabend (22.09.2020) gegen 20:15 Uhr klingelte ein Mann bei der Wache der Bundespolizei im Kieler Hauptbahnhof. Er gab an, für die in den letzten Wochen begangenen Sachbeschädigungen an den Dienstfahrzeugen der Bundespolizei verantwortlich zu sein. Dabei wurden insgesamt 3 Streifenwagen so stark beschädigt, dass diese nicht mehr einsatzfähig waren und durch eine Fachwerkstatt wieder in Stand gesetzt werden mussten. Aufgrund der Berichterstattung in den Medien und seines schlechten Gewissens entschied er sich, die Wache aufzusuchen und die Taten zu gestehen. Nachdem die Personalien des 20-jährigen Mannes feststanden und er seine Aussage getätigt hatte, durfte er die Wache wieder verlassen. Über sein Motiv machte er keine Angaben. Er muss sich nun für seine Taten verantworten müssen. Es entstand ein Sachschaden von über 2.000,- EUR.

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Kiel PK Sven Klöckner Telefon: 0431/98071 – 119 Fax: 0431/98071 – 299 E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr. 

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente “Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen. 

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr. 

Dazu gehören insbesondere: – der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, – die bahnpolizeilichen Aufgaben – die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee. 

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de. 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70257/4716311 OTS: Bundespolizeiinspektion Kiel 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200925.1 Kiel / Kreis Plön: Erneut zahlreiche Anrufe falscher Polizeibeamter

0.0 00 Kiel / Kreis Plön (ots) – Sowohl im Kieler Stadtgebiet wie auch im Kreis Plön ist es am gestrigen Donnerstag erneut zu einer Vielzahl von Anrufen falscher Polizeibeamter gekommen. Bislang ist kein Fall bekannt, bei dem die Anrufer Erfolg hatten. In einem Fall wollte ein Senior jedoch Geld […]