BPOL-KI: Kiel: Festnahme im Hauptbahnhof

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – 23-jähriger hatte einen Haftbefehl wegen
gemeinschaftlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung “im
Gepäck”.

Montagnachmittag, 18.02.2019, kontrollierten Bundespolizisten im
Kieler Hauptbahnhof einen jungen Mann. Bei der Überprüfung seiner
Identitätspapiere stellte sich heraus, dass der 23-jährige einen
wichtigen Termin “verpasst” hatte. Er war 2018 zu einer Haftstrafe
von achteinhalb Monaten verurteilt worden, war aber nie zum
Haftantritt erschienen. In den Diensträumen der Bundespolizei wurde
der Haftbefehl angefordert und dem jungen Mann eröffnet. Anschließend
wurde er durch Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt
eingeliefert, die Löschung der Ausschreibung wurde veranlasst.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressesprecher
Gerhard Stelke
Telefon: 0431 98 071 119
mobil : 0171 24 72 898
E-Mail: gerhard.stelke@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 190220.1 Lütjenburg: 1,5 Kilometer Kabel geklaut - Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Lütjenburg (ots) – Zwischen Montag, den 18. Februar 15.00 Uhr, und Dienstag, den 19. Februar 8.00 Uhr, haben unbekannte Täter 1,5 Kilometer Kupferdraht entwendet. An dem Tatort in der Ulrich-Günther-Straße befindet sich ein eingezäuntes Elektrizitätswerk. Der Zaun war aufgetrennt worden. Der Gesamtschaden wird auf 6400,- Euro geschätzt.   […]