BPOL-KI: Bundespolizisten entdecken 232gr Amphetamine im Kofferraum!

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Puttgarden/Fehmarn (ots) – Gestern Nachmittag, 22.03.2021, gegen 13:00 Uhr kontrollierte eine Streife der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit Bad Bramstedt einen aus Dänemark kommenden BMW in Puttgarden.

Der Fahrer und der Beifahrer des Fahrzeuges wiesen sich mit ihren gültigen Pässen aus.

Im Rahmen der Befragung gaben die beiden Männer an, nach Deutschland auf einen kurzen Besuch reisen zu wollen.

Im Zuge der Nachschau im Kofferraum des Fahrzeuges, fiel den eingesetzten Beamten ein schwarzer Rucksack auf. Der Rucksack gehörte dem 34-jährigen Beifahrer.

Als dieser den Rucksack zögerlich geöffnet hatte, kamen verschiedene Schmerztabletten und -5- Tütchen mit insgesamt 232gr Amphetamine zum Vorschein.

Um sicher zu sein, dass es sich hierbei wirklich um diese Substanz handelte, wurde eine Streife des Hauptzollamtes Heiligenhafen um Unterstützung gebeten.

Mittels Schnelltest wurde der Verdacht bestätigt.

Die weitere Bearbeitung des Vorganges wurde durch den Zoll übernommen und die 232gr Amphetamine wurden sichergestellt.

Der 34-Jährige wird sich jetzt wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 – 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Flaschenwurf auf Wache der Bundespolizei

0.0 00 Kiel (ots) – Ein 21-jähriger wohnsitzloser Mann hat am Montag, gegen 19 Uhr, die Wache der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof mit einer Glasflasche beworfen. Durch einen lauten Knall an der Fensterscheibe erschraken gestern die Beamten im Dienstverrichtungsraum (DVR) der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof. Als sie der Sache auf […]