BLUES PILLS Konzert wird ins MAX Kiel verlegt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BLUES PILLS Konzert wird ins MAX Kiel verlegt
5 (100%) 1 vote

Bluespills_Poster_Q(CIS-intern) – Mit Anfang 20 gründeten Elin Larsson, Cory Berry und Zack Anderson die Gruppe, die schon kurz darauf eine der gefragtesten und interessantesten Bands der aktuellen Musikszene werden sollte. Was wohl auch daran liegt, dass das amerikanisch-schwedisch-französische Quartett zwar eine sehr eigene, außergewöhnliche Rock ´n´ Roll Atmosphäre kreiert, die die Hörer gleichwohl mit zurück nimmt zu Ihren Ahnen; zu Aretha Franklin und The Original Fleetwood Mac, zu Led Zeppelin und Jimi Hendrix, zu Janis Joplin und CREAM.

Treibende Bassläufe mit groovenden Schlagzeug-Beats, Gitarren-Soli aus einer scheinbar anderen Welt vom erst 18-jährigen Wunderkind Dorian Sorriaux und Sängerin Elin mit ihrer prägnanten Stimme und – mit Verlaub – nicht minder attraktivem Aussehen prägen die intensiven, zuweilen psychedelischen Liveshows.

Mit ihrer Vision, ergreifenden Soul mit Blues und Rock ´n´ Roll eins werden zu lassen, entführt der blonde Erzengel Elin Larsson das Publikum mit ihrer jazzig-souligen Stimme auf eine endlose, tiefschürfende und enthüllende Reise in das Himmelsreich erdig souliger Rockmusik. Das Resultat klingt zeitlos und ist zugleich so frisch, dass man BLUES PILLS schon zu einer neuen Generation zählet, die wieder unvergänglichen, edlen Rock ’n’ Roll erschafft.

Während sie bereits durch ganz Europa zogen und auch vor dem fernen Australien nicht Halt machten, ohne bisher auch nur ein einziges Album herausgebracht zu haben, veröffentlichte die Plattenfirma Nuclear Blast die mit viel Lob überhäufte EP »Devil Man« sowie eine Live EP mit vier Songs, die im Rahmen des Konzertes beim legendären WDR Rockpalast aufgenommen wurden um den plötzlichen BLUES PILLS-Hunger von Fans und Medien zu stillen.

Das von allen Seiten heißersehnte Debütalbum wurde jedoch erst am 25. Juli 2014 veröffentlicht und ist zu einem Dokument ihrer musikalischen Magie geraten. Aufgenommen in Göteborg, zusammen mit dem berühmt-berüchtigten Produzenten Don Alsterberg (Graveyard), beinhaltet es zehn Songs voller Gefühle von Liebe und Hass, Freude und Traurigkeit, Entspannung und Frustration.

„Momentan herrschen schwierige Zeiten auf dem ganzen Planeten und es scheint, als würde es so weiter gehen.” so Elin Larsson, “Gewalt, Hass und Armut sind der Alltag von vielen Menschen egal ob aufgrund von Krieg, Rassismus, Geschlecht, Liebe, Wirtschaft oder Krankheit. Wir hoffen mit diesem Album die besorgten Gemütern der Menschen ein bisschen zu entlasten, zu etwas Linderung zu verhelfen und ihre Herzen mit Liebe und Freude unserer Lieder und Melodien zu füllen.“

Das Artwork ihrer CD stammt übrigens von der Künstlerin Marijke Koger-Dunham und wurde bereits in den späten 1960ern gemalt. „Für uns ist es die Verkörperung der Ausgeglichenheit, der Balance des Lebens, dargestellt in der Symbolik der natürlichen Dualität wie Dunkelheit und Licht, Sonne und Mond, Leben und Tod. Es zeigt, wie gegensätzliche Kräfte ineinandergreifen und sich komplettieren um ein Ganzes zu ergeben. Und abgesehen davon sieht es einfach nur wunderschön und absolut fantastisch aus!“ – so die Band.

30. November 2014 ab 19 Uhr
MAX Kiel

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!